ebrake.de ist offline

Ein wenig Traurigkeit und Sentimentalität schwang mit, als ich heute morgen meine bisherige „Homepage“ ebrake.de offiziell geschlossen habe. Und es stellt sich natürlich die Frage, warum ich es dann überhaupt getan habe. Bei aller Wehmut, es war einfach nötig.

Jeder Mensch verändert sich, macht neue Erfahrungen, lernt dazu. So war es auch bei mir. Als ich ebrake.de im Januar 2000 online stellte, hatte ich mir alles, was dazu nötig gewesen war, selbst beigebracht. Es war eine typische, private, kleine und (design-)technisch nicht wirkliche Offenbarung. Auch das Update, dass zwei Jahre später online ging, war noch sehr einfach gestrickt. Aber zumindest sah die Seite hübsch aus. Mir genügte das nie. Mir fehlte die Dynamik, so wie man sie zum Beispiel hier in meinem Blog erlebt.

Hinzu kam aber ein noch schwerwiegenderer Grund: ich war nicht mehr zufrieden mit meinen Werken. Mit meinem heutigen Können und der Erfahrung als Schreibender kann ich meine damaligen Werke leider nur noch belächeln. Und ich fürchte auch von den Lesern belächelt zu werden, wenn ich meine Gedichte und Kurzgeschichten in dieser Form allen zur Schau stelle.

Die Frage ist nun, ob man denn nicht zu seinen alten Werken stehen sollte. Schließlich stellen sie eine Entwicklung dar, die jeder Autor durchmacht. Das mag richtig sein, aber die wenigsten Autoren präsentieren diesen Entwicklungsweg.

Keine Angst, ich werde nun nicht wie George Lucas es bei der alten Star Wars Trilogie gemacht hatte, einfach alle meine Werke umschreiben und wieder veröffentlichen. Aber ich werde sie mir alle genau ansehen, werde wirklich grobe Schnitzer so gut es geht ausmerzen und schließlich entscheiden, ob ich eine erneute Veröffentlichung mit ganzem Herzen vertreten kann.

Wenn dem so ist, wird ebrake.de in neuem Glanz erstrahlen, mit dynamischen Inhalten und einem persönlichen Gesamtwerk von dem ich mit Stolz sagen kann: Ja, das habe ich gemacht!

(Ein kleiner Nachtrag: auch meinen Roman „Ist ja hinReisend“ wird es vermutlich nicht mehr lange zu kaufen geben, aus oben genannten Gründen. Ich halte euch natürlich auf dem laufenden. Also bestellt, solange es noch geht 😉 )

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das tut mir echt leid. e brake war immer ein Teil von Dir und nun soll es das einfach nicht mehr geben. Kann mir nicht vorstellen, daß irgendjemand Deine Gedichte und Kurzgeschichten belächelt. Ich bin nur froh, daß ich Dein Buch schon vor Jahren gekauft habe. Ich hoffe auf ein neues e brake.
    Na dann: Tschüssi alte e brake! :'( :'(

  2. „Keine Angst, ich werde nun nicht wie George Lucas es bei der alten Star Wars Trilogie gemacht hatte, einfach alle meine Werke umschreiben und wieder veröffentlichen. Aber ich werde sie mir alle genau ansehen, werde wirklich grobe Schnitzer so gut es geht ausmerzen und schließlich entscheiden, ob ich eine erneute Veröffentlichung mit ganzem Herzen vertreten kann.“

    Also doch wie George Lucas 😉

  3. Naja nicht ganz. Ich werde schließlich nichts hinzufügen oder entfernen, sondern nur gegebenfalls Stil-Fehler, Grammatik und Tippfehler überarbeiten. Und das auch nur bei den Geschichten, die ich gerne wieder zeigen möchte. Die anderen verschwinden in der Schublade. Bei George Lucas war von vornherein klar, dass alle drei alte Episoden gepimpt und wieder aufgeführt werden.
    Ich geb zu, der Vergleich hinkte vielleicht ein bißchen. 😉

    @Blondie: ebrake.de wird es natürlich wieder geben. Nur in neuem Gewand und mit vertretbarem Inhalt.

  4. lieber roger,

    es war eine odyssee dich zu finden.schreib mir doch mal wenn du magst, ich würde mich sehr freuen. ich hoffe, dich erreicht das.?
    lieben gruss
    drama queen jane

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: