At the Car Wash

Bisher bin ich noch gar nicht dazu gekommen, die ersten Fotos, die ich mit meiner Nikon D50 gemacht habe, online zu stellen. Zum einen lag es daran, dass ich noch gar keine richtige Gelegenheit hatte, Fotos zu schießen. Zum zweiten hatte ich ich bisher keine Zeit, die Bilder vor dem Upload zu bearbeiten. Hätte ich nur vorher gewusst, dass dies auch gar nicht nötig ist

Die Nikon fabriziert sehr gute Bilder. Punkt. Was mich einigermaßen überrascht, nachdem es mit meiner vorherigen kleinen Canon Powershot immer nötig gewesen war, an der Gradiationskurve, an der Schärfe und am Hintergrundrauschen zu feilen. Hier nicht. Zumindest Fotos, die in der freien Wildbahn gemacht wurden, können sofort so benutzt werden (in eher dunklen Räumen wäre manchmal ein wenig Nachbearbeitung wohl besser). Bisher knipse ich noch im Automatik Modus, bis ich die Feinheiten der Kamera ergründet habe.

Meine erste Fotosafari führte mich zum viel beworbenen Car Wash Festival in Freiburg. Bikini-Girls, die mit viel Schaum und lasziven Bewegungen Autos waschen. So lockten die unzähligen Plakate. Dazu noch gute Musik, Modeschauen, Oldtimer und Tuning Cars und vieles mehr.

Was wir vorfanden war leider eher durchwachsen, die Autos hatte man in zehn Minuten alle gesehen, die Mädels wuschen eher lustlos alle Stunde einen Porsche, die Musik war nervig und viel zu laut. Für ein paar Fotos hat es aber immerhin gereicht (und ich konnte das neue Szenegetränk aus Freiburg probieren: Swati, ein Biermix mit einem bei mir leider wirkungslosen Aphrodisiakum).

Was mir bei meinen ersten Fotografierversuchen auch noch auffiel, war die Tatsache, dass die Menschen auf eine professionelle, schwarze Kamera anders reagieren als auf die kleinen silbernen Hosentaschenknipser. Als vermutete man, ich würde für ein Magazin oder die Lokalzeitung fotografieren, stellten sich einige der Beteiligten des Festivals gar in Pose und auch einige Besucher versuchten plötzlich nicht im Bild zu sein (was ihnen bei ’nem blöden Touristen wohl egal gewesen wäre).

Ich hoffe demnächst mal mit JC und Diana auf Tour gehen zu können. Weitere Bilder werden auf jeden Fall folgen.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nett 🙂

    Für meinen Geschmack hast du allerdings zu viele Autos photographiert.

    Mehr! Photos!

  2. Ich habe in der Tat auch noch ein bißchen mehr neben den Autos fotografiert. Allerdings weiß ich nicht, ob ich diese Bilder online stellen darf (und will) 🙂 Will ja mit niemandem (FlickR, Liebste) Ärger kriegen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: