Ich kauf mir ein eigenes Café

Ich gehe in ein Café und trinke einen Kaffee. Zumindest in Deutschland denke ich, hat sich das Café als Beschreibung für das Kaffeehaus durchgesetzt. Es mag an der Nähe zu Frankreich liegen, dass ich in Freiburgs Bahnhof das unten abgebildete Schild entdecken konnte. Vielleicht bin ich kleinlich (ein Düpfelischisser wie man hier sagt) aber seit ich von dem Angebot weiß, frage ich mich, was ich mit einem eigenen Café alles machen könnte. Wie ich es einrichten würde, was ich für Speisen und Getränke im Angebot hätte, wen ich auf keinen Fall herein lassen würde, etc. Dem ersten Gast könnte ich sogar schon ein Stück Kuchen anbieten, denn das war ja in diesem unschlagbaren Angebot mit drin.

 

Allerdings….irgendwo muss doch da ein Haken sein. Entweder beim Café oder dem Kuchen. Hmmm.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: