Der Papst in Deutschland

Der Papst. Der Papst. Der Papst in Deutschland. Der deutsche Papst in Deutschland. Der Papst. Der Pa- pa- Papst. Wir sind Papst. Wir sind Deutschland. Der Paps ist hier. Der Pi- pa- po- Papst. Der Papst. Überall der Papst.

Falls euch diese Überbeanspruchung des Wortes Papst seltsam vorkommt, verweise ich mal kurz zu Oliver, der auch wie ich bemerkt hat, dass hier etwas nicht so ganz richtig läuft. Wenn das komplette Fernsehprogramm nur noch aus Bibel TV besteht, fühlt man sich wieder einmal herrlich bei der Betätigung der Ausschaltknopfs bestätigt.

A propos Papstbesuch in Deutschland: Michael Schumacher geht in Rente und wird seine Formel 1 Karriere beenden. Ging das gestern etwas unter?

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin ganz deiner Meinung, es nervt einfach tierisch. Wie du geschrieben hast hört Michael Schumacher am Ende der Saison auf, für mich jedenfalls ist diese Schlagzeile wichtiger als der Pabst…..:-)

  2. Ich hatte es vorhin mit etwas Zapping in der Mittagspause versucht. Die Glotze war schnell wieder ausgeschaltet. Immernoch „Papst in Bayern gelandet und Schumi in Rente“-Berichte und – Sendungen auf allen möglichen Kanälen. Achja. Und außerdem sind vor fünf Jahren knapp 2800 Menschen dabei gestorben, als zwei Passagiermaschinen in das WTC geschleudert wurden. Dazu gibt es momentan auch überall mehr als genug Reportagen.

    *ächz*

  3. Es stimmt. Dieses Papstgedöns geht mir auch tierisch auf den Zeiger.

    Hallo Deutschland!!!! Es gibt wirklich viel wichtigeres!!!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: