Mir brennt was auf den Nägeln

Zur regelmäßigen Körperpflege bei Männern gehört auch das Schneiden der Fingernägel. Bei Frauen kommt vielleicht noch das Feilen, Lackieren oder professionelle Herrichten dazu. Auch wenn der Metrosexuelle Mann vielleicht ebenfalls mehr für seine Fingernägel tun möchte, so ist es für die Mehrzahl der Y-Chromosomträger ausreichend, die Nägel kurz und den Schmutz darunter entfernt zu haben.

Wieso aber tragen einige Männer mit ansonsten gepflegten Händen, einen langen Nagel am kleinen Finger? Einen Nagel, der eindeutig länger ist als alle anderen. Und auch nur an einem der zwei verfügbaren kleinen Finger?

Das ist irgendwie eklig.

Und was ist es noch? Sind diese Männer einfach genetisch defekt und der Nagel wächst nach dem Schneiden innerhalb von zwei Minuten nach? Oder sind diese Kerle professionelle Ohren- und Nasenbohrer? Oder ist dieser Nagel gar ein geheimes Kennzeichen? Eine Eintrittskarte in einen Geheimbund?

Diese Frage brennt mir auf den komplett kurzen Nägeln. Auch wenn es es eklig ist.

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Vielleicht Satanisten? Freimaurer? Oder schlimmer noch: Katholiken?

    Ich für meinen Teil habe immer, wenn ich mal wieder intensiv meine klassische Gitarre bemühe längere Fingernägel an Daumen, Zeige-, Mittel- und Ringfinger der rechten Hand. Diese werden dann aber mit feinem Schmirgelpapier liebevoll gepflegt, um den Saiten einen feinen Ton abzuverlangen.

  2. Du glaubst doch nicht etwa, dass Du einem von uns mit solch‘ einem plumpen Versuch die Antwort entlocken kannst? =:o)

  3. Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass reiche Asiatinnen sich den Nagel des kleinen Fingers in ungeahnte Längen haben wachsen lassen.
    Damit zeigten sie, dass sie damit nicht arbeiten müssen. Sie können buchstäblich keinen Finger krumm machen.

    Oder Alternativvorschlag: In einem Buch hatte der Privatdetektiv oder besser Kämpfer! für die Gute Sache so einen langen Fingernagel als eingebaute Immer-Dabei-Und-Nicht-Wegnehmbar-Waffe.

  4. Naja, bei Frauen ist das ja auch nicht so außergewöhnlich lange Nägel zu haben. Gut, wenn es nur einer ist….

    Aber JC, sag, bist Du auch einer von den Langnägeln? Also selbst wenn Du nicht verraten willst, welchen Hintergrund das hat, kannst Du dann wenigstens bestätigen, DASS es einen Hintergrund hat?

  5. Also ich trage meine „Koksschaufel“ aus einem ganz trivialen Grund… Meine Oma hat mir das Fingernägelschneiden vermurkst. Lange Geschichte, deren Ergebnis ist, dass ich meine Fingernägel nicht schneide, sondern mit der Feile kürze. Ich bekomme neun Nägel etwa gleich kurz, aber den vom kleinen Finger der linken Hand nicht. Da komme ich irgendwie nicht so gut zurecht. Und deswegen bleibt er halt länger. Früher auch wirklich deutlich länger 🙂

    Ich hab‘ allerdings irgendwo mal gelesen, dass der britische Dandy den Fingernagel eines kleinen Fingers wachsen ließ, weil er damit signalisierte, dass er nicht arbeiten muss. Ob’s stimmt… keine Ahnung :-O

  6. Soweit ist weiß, ist es wirklich zum Koks schnupfen gedacht.
    Und wer sich Koks leisten kann, kann eh keinen Finger mehr zum Arbeiten krum machen… 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: