iPod aus dem Automaten

In Atlanta, der Heimat von Coca Cola (und dementsprechend deren Automaten), ist es seit einiger Zeit möglich, sich an einem Automaten verschiedene iPods und Zubehör heraus zu lassen. Wie hierzulande am Süßigkeitenautomaten guckt man sich die verschiedenen bunten, verführerischen Teile hinter der Glasscheibe an, wählt über ein Tastenfeld das gewünschte aus, schiebt seine Kreditkarte durch einen Schlitz und freut sich, dass das Produkt nicht wie eine Tüte Chips durch eine Rolle nach vorne geschoben wird und tief in den Ausgabeschacht fällt. Ein Roboterarm holt den iPod ab und legt ihn sanft in die Ausgabe. Perfekt also, wenn man gerade nichts zu tun hat, gerne Musik hören würde und … Moment, wäre es nicht eine tolle Idee daneben noch einen Automaten zu platzieren, der den iPod mit Musik befüllt?

Wie auch immer, die Amis ticken anders, das ist nicht neues. Ich frage mich wirklich, wer ernsthaft den Drang hat, sich spontan einen iPod aus dem Automaten zu ziehen. Genug offenbar, denn im einem Monat scheint man bereits 55000 Dollar eingenommen zu haben. Na dann. Seht euch das Video dazu an.

Mich erinnert das ein wenig an eine Folge der Fernsehserie "Die nackte Pistole" (aus der später die "Nackte Kanone" Filme entstanden), in der ein 24/7 Korbgeschäft gezeigt wird und unzählige Kunden sogar im Nachthemd spontan ein Korbprodukt kauften. Was damals gelungene Satire war, wird immer mehr Realität.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: