Urlaub in Pakistan

Eben habe ich mit meinem alten Freund Chris telefoniert. 

Ich: "Chris, ich hab eine tolle Idee, wie wir endlich mit dem Problem für unsere Altersvorsorge fertig werden. Und gleichzeitig auch unseren gemeinsamen Urlaub nächstes Jahr verplanen können."

Chris: "Aha. Und was für eine Idee ist das?"

Ich: "Pass auf. Wir machen Urlaub in Pakistan. Und dann suchen wir Osama Bin Laden. Der soll sich irgendwo dort in den Bergen verstecken. Und die USA haben das Kopfgeld auf ihn vor kurzem auf 50 Millionen Dollar erhöht. 50 Millionen."

Chris: "Aha. Ich glaube du spinnst. Was will ich denn in Pakistan? Ne, das ist mir zu mühsam und gefährlich."

Ich: "Ach komm, ich hab genügend Rambo und Konsorten Filme gesehen…"

Chris: "Klar. Du weißt, wie man überlebt. Ich könnte wetten, Bin Laden würde sich totlachen, wenn er uns sieht."

Ich: "Na prima. Tot oder lebendig heißt es bei der Kopfgeldausschreibung. Ach komm schon, so schwer kann das doch nicht sein. Ein bärtiger Typ mit ’nem Turban… wieviele kann es davon schon geben in Pakistan?"

Chris: "Nein, lass uns bitte lieber einen Gran Canaria-Faulenz-Urlaub machen."

Ich: "Hmm, na gut. Aber wenn sie ihn bis dahin nicht geschnappt haben, machen wir uns auf die Suche, okay?"

Chris: "Na gut."

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: