Bombenstimmung in Duisburg

Freunde, ehrlich, mit dieser Stadt stimmt doch irgendwas nicht. Al Kaida, Mafia, Kriminalpolizei und nun auch noch das. Ärgerte ich mich bisher lediglich darüber, dass ich wegen der gesperrten Straße am Innenhafen nicht mehr bequem zum Lidl gelange, so wird es nun noch schlimmer. Man hat dort, wo irgendwann einmal das Gebäude mit unseren neuen Büros stehen soll, eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Und diese wird am Freitag um 11 Uhr entschärft. Was bedeutet, dass alle Gebäude im Umkreis von 200 Metern geräumt werden müssen. Darunter auch unser derzeitiges Bürogebäude und im Grunde der komplette Innenhafen.

Für mich bedeutet dass, morgen früh um 4 Uhr aufstehen, um nach Köln zu fahren, weil unser Dispositionsbüro rund um die Uhr besetzt und mit Rechnern und Telefonen versorgt sein muss. Und das war in der Kürze der Zeit nur in Köln zu machen. Es wird morgen ein langer Tag werden. Wo doch eh schon das völlige Chaos herrscht.

Seit nicht mal ganz vier Monaten wohne ich hier und ihr konntet ja lesen, was ich seitdem alles erlebt habe. Ich bin jetzt schon gespannt, was noch so alles passiert. Die nächste Katastrophe? Sie wird in Duisburg stattfinden oder dort ihren Ursprung haben. Bestimmt.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. also ich bin ja schon ein paar Monate länger hier und habe ja vorher auch in der Nähe einer Großstadt gewohnt, aber dort hab ich lange nicht so viele negative Schlagzeilen gelesen und miterlebt wie hier – da stimme ich dir voll und ganz zu!!!

    mal sehen ob der Innenhafen morgen noch steht… 🙂

  2. mmmh, ihr bringt mich echt zum nachdenken. Ich bin im Ruhrpott geboren wie ihr wisst und Oberhausen ist ja nun nicht wirklich weit weg von Duisburg. Ich fand das immer „normal“ das bei uns im Pott was los ist. Ist das nicht überall so? 😉
    Aber keine Angst, wartet noch ein paar Jahre und ihr werdet solche Ereignisse auch unter normal wegstecken. 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: