Zu alt zum Sterben – Teil 2

"Ja, früher hatte ich mal Züge. Die sind mittlerweile alle entgleist. Jetzt habe ich nur noch Kinne."

14 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Öhm, also, nun, ich hab meinen Duden gerade nicht zur Hand. Aber hier lesen doch so viele Klugscheißer mit 😉 Weiß denn keiner die korrekte Mehrzahl von Kinn? Kinne? Kinns? Kinnse? Hehe, kennse Kinnse, ne gibbet auch nicht. (Nicht wundern, irgendwie macht mir der Herbst zu schaffen)

  2. Ich glaube auch es heißt Kinns. Aber wer um alles in der Welt hat überhaupt Kinns?

  3. oooch je nachdem wie ich lache, kann ich auch mal drei Kinns anbieten 🙂

  4. Jo, ich auch. Hat denn niemand einen Duden zuhause herum stehen, um das mal aufklären zu können? (Ich könnte wetten, dass mittlerweile beides erlaubt ist. Der Duden möchte sich ja ohnehin nicht mehr festlegen und scheint seit den Rechtschreibreformenreformenreformen immer mehr auf die Lebendigkeit der Sprache zu setzen: „Schreibt’s doch, wie ihr wollt.“)

  5. Weil du selbst Kinne hast oder auch nicht weißt, was die Mehrzahl von Kinn ist? Du musst darauf nicht antworten. 😉

  6. ich habe auch Kinn 😉
    Mir ist eigentlich egal, was die Mehrzahl ist. Hauptsache, ich verstehe, was gemeint ist.

  7. Wenn etwas doppelt so groß geworden ist, dann ist es immer noch eins nur größer; und nicht zwei. Also keine Kinns und keine Kinne. Nur ein dickes Kinn das Falten schlägt. Oder?

  8. Tja, da müssen jetzt die Klugscheißer wieder ans Werk, wie mir scheint. Natürlich ist etwas, dass doppelt so groß ist von der Anzahl her immer noch eins. Dennoch bezeichnet man ein Doppelkinn eben deshalb als doppelt, weil die Falte unter dem eigentlichen Kinn so aussieht, als hätte man ein zweites Kinn. Also zwei Kinne (!!!) 😉 Jemand anderer Meinung?

  9. Eine angehende Deutschlehrerin, die mir nahe steht, hat den Beweis nun endlich im Duden gefunden. Der besagt eindeutig, dass die Mehrzahl von Kinn, Kinne heißt. So!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: