Nein, kein Geo.

Neulich, wieder mal beim Kiosk meines Unvertrauens. Ich gehe zur Verkäuferin und sage: "Entschuldigung. Haben Sie die Gee?" Sie schaut verdutzt. "Dietschie?" fragt sie. "Nein, nicht Dietschie. Die Gee. Gee. Dschie. Geschrieben G, E, E." Die Verkäuferin fängt an, das Regal zu durchsuchen und murmelt dabei "Ditschi, Ditschi, Ditschi…" "Gee", verbessere ich, "G, E, E." Sie sucht weiter und ruft plötzlich triumphierend "Ah, da haben wir sie ja. Die Geo." Und zum Beweis buchstabiert sie mir den Titel: "G, E, O." Ich schlage innerlich die Hände über dem Kopf zusammen und sage: "Nein, nicht G, E, O, sondern G, E, E. Das ist ein Videospielemagazin." "Achso, Videos", stellt sie fest und beginnt die DVD-Hefte zu durchsuchen. Ich verabschiede mich schnellstens.

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das habe ich versucht. Die hatten sie auch nicht. Und zum Bahnhof hab ich’s seitdem noch nicht geschafft. Jetzt hab ich mir einfach ein 3 Monate Probeabo genommen und lass sie mir schicken. 😉

  2. Weise Entscheidung – das Problem, dass ich mit der Gee habe ist, dass sie zwar tolle Hintergrundberichte hat und Infos über Entwickler – aber der eigentliche PC-Testanteil ist ziemlich dünn…
    Ad Astra

  3. hattest du das Spielemagazin-Problem nicht schonmal??? 😀

  4. Prospero: Mit PC Spielen habe ich ja mittlerweile nicht mehr so viel am Hut, wie ich letztens schon berichtete. Wenn ich nur wüsste, ob die mir die aktuelle Ausgabe auch schon schicken. Die hätte ich nämlich sehr gerne.

    MrsWilliams: Stimmt genau, deshalb ist dieser Artikel in ähnlichem Stil mit ähnlichem Titel und mit einem Link zum letzten Kiosk-Erlebnis versehen.

  5. wasn los? warum so bissig in letzter Zeit? is nicht allesroger? 🙁

  6. Gestern blickte ich durch mein Erkerfenster hinab auf die Straße. Auf die ganze Straße, von der Ampel ganz oben, bis zu mir. Und beim Blicken und Nippen an meiner Kaffeetasse erkannte ich auf meiner Straßenseite einen Postboten. In typischem Gelb gekl

  7. Ja, ich sage in der Tat die Gee. Weiblich. Vermutlich, weil es die Zeitschrift ist. Natürlich könnte es auch das Magazin (die Website spricht selbst von GeeMag) oder das Heft sein. Für mich aber ist die Gee weiblich. Warum? Weil sie wunderbar ist. Die u

  8. Pingback: Goodbye Gee | Alles Roger

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: