Das iPhone exklusiv bei T-Mobile

Die ganzen letzten Wochen wollte ich etwas über das iPhone schreiben. Mein derzeit liebstes Must-Have-Gadget. Ständig kam mir etwas dazwischen. Ständig passierte etwas auf dem Markt. Und doch blieb meine Meinung dazu immer gleich.

Erst meckerten die Leute (also alle, die das iPhone nicht schon von Anfang an liebten), weil die Tarife bei T-Mobile so teuer sind. Dann meckerte Vodafone und zwang T-Mobile, das iPhone auch ohne SIM-Lock anzubieten. Dann meckerten die Leute (also alle, die das iPhone nicht schon von Anfang an liebten) über den nun noch höheren Preis. Zwischendurch meckerten die Leute (also alle, die das iPhone nicht schon von Anfang an liebten) darüber, das iPhone sei minderwertig und hätte gar nicht so viele Funktionen wie andere Handys. Dann wurde bekannt, dass man in Frankreich entsperrte iPhones würde kaufen können. Allerdings ohne Garantie, ob diese mit deutschen SIM-Karten überhaupt funktionieren. Dann meckerten die Leute (also alle, ach ihr wisst schon…) wieder über den französischen Preis. Dann kam plötzlich Debitel mit einem Angebot, ein T-Mobile iPhone für 999 Euro zu kaufen und dafür bei Abschluß eines Vertrages 600 Euro erstattet zu bekommen. Dann gab es Gerüchte, schon im nächsten Jahr würde die zweite iPhone Generation erscheinen, vielleicht sogar schon im Frühjahr in der Schweiz. Dann passte T-Mobile seine Tarife etwas an. Dann gewann T-Mobile in erster Instanz den Rechtsstreit mit Vodafone und kann das iPhone wie früher exklusiv anbieten.

Und soll ich euch was sagen? Zum Glück. Denn derzeit schafft es kein Anbieter in Deutschland einen ähnlichen Tarif überhaupt anbieten zu können, um das iPhone wirklich nutzen und (ganz wichtig) genießen zu können. 399 Euro für das Gerät? Da habe ich mir schon teuere Sachen gewünscht. 50 Euro im Monat? Nun, das wäre zwar das doppelte meines momentanen Tarifs, aber dafür auch viermal soviel Spaß, wie ich im Moment mit meinem Handy habe. Das iPhone kann nicht so viel, wie andere Handys? Das mag stimmen, allerdings nutze ich die Funktionen anderer Handys zu 95% deshalb nicht, weil sie unsinnig sind oder keinen Spaß machen. Womit das iPhone für mich weit mehr kann, als alle andere: es begeistert mich.

Werde ich mir demnächst ein iPhone holen? Leider nein. Derzeit stecke ich noch in meinem O2 Vertrag. Außerdem werde ich wirklich erstmal abwarten, was das nächste Jahr bringt in Sachen zweiter Generation und Tarifanpassung seitens T-Mobile. Aber nächstes Weihnachten… nun, wer weiß…

13 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich sag‘ nur Motorola Motofon F3, das deckt die restlichen 5% (von den 95% nicht genutzten Funktionen) ab – einfach ein tolles Designer-Teil. Dazu eine Discounter Pre-Paid-Karte (10Ct pro Min/SMS) – das hat Stil.

  2. @Beredt: ……. (ne, ich sag es nicht…)

    @Roger: Das Teil ist extrem geil, aber ich wuerde nicht auf die UMTS-Version warten. UMTS braucht noch mehr Akku-Leistung und die Akku-Leistung des iPhones bei längeren Surf-Sessions ist so ziemlich das einzige was mich am iPhone derzeit nervt. Fallbeispiel: Abfahrt 6 Uhr morgens zu Hause (iTunes-Modus), Abfahrt 07.00 am Hauptbahnhof Nürnberg nach Kassel (iTunes + Surfen im Zug), über Mittag ein bisschen Surfen, auf der Rückfahrt (iTunes+Surfen) ist auf dem halben Weg der Akku leer. Naja, was mich auch noch nervt: Dass ich nicht die Eier habe das Teil endlich zu jailbreaken…

  3. eine sehr teuere und unnütze Begeisterung in meinen Augen… auch dieses Teil wird einen irgendwann langweilen, weil irgendwann sind die Möglichkeiten auch DAFÜR ausgeschöpft und durchgespielt… und dann hängt man in diesem überteuerten Handyvertrag – unglaublich!

  4. @ beredt: Die zahlen mir gar nix dafür. Sonst würds ja auch drüber stehen, dass sie mich bezahlen. Ist meine eigene, persönliche Meinung. 😉

    @ Osel: Hmm, also irgendwie konnten mich die Motorola Handys noch nie begeistern. Vom Design, von der Bedienung her… nur die aktuelle Razr 2 Werbung ist geil, aber wenn ich die Schwarzhaarige aus dem Spot nicht zum Handy dazu bekomme. nehme ich doch lieber das iPhone… 😉

    @ Holger: Oh, DAS liest sich dann natürlich doch nicht so schön. Aber wie ich schon erwähnt habe, würde ich ohnehin auf die zweite Generation warten, die ja laut AT&T Chef sogar für 2008 schon sicher sein soll. Ich glaube, ich hätte die Eier zum jailbreaken übrigens auch nicht. Nicht bei dem Preis.

    @ MrsWilliams: Gut, irgendwann wird ALLES langweilig, ne? Ne, im Ernst, die Funktionen, die das iPhone hat, isnd zumindest schön durchdacht und machen auch Lust, sie zu nutzen, was mir bei anderen Handys bisher fremd ist. Da käme ich zum Beispiel nie auf die Idee im Netz zu surfen, Musik zu hören oder Videos drauf zu laden. Von anderen Applikationen ganz zu schweigen.

    Aber, derzeit bleibt es halt noch erin Traum. Und ich schätze, die Zeit wird für mich arbeiten. Die Tarife werden besser werden und das iPhone selbst auch. Also einfach mal abwarten…

  5. Och, ich kann das gut verstehen. Bin ja weiss Gott kein Apple-Fan, aber das iPhone täte ich nicht von der Bettkante stoßen ;).

  6. Täte dem iPhone ja auch nicht gut. Ach, tut eigentlich niemandem gut, von der Bettkante gestoßen zu werden. 😉

  7. leuchtet mir trotzdem nicht ganz ein, warum man für ein Gerät so viel Geld ausgeben soll, nur weil Apple drauf steht obwohl man ein gleichwärtiges bzw. besseres Gerät für weniger Geld bekommen kann… könnte…

    => aber ich gestehe auch, dass ich mich recht wenig damit beschäftigt habe und meine blöden Sprüche nur aus ‚mal im Fernsehen reinhören‘ oder ‚kurz was lesen‘ resultieren.

  8. Weil es nicht darum geht, dass Apple drauf steht. Da könnte von mir aus auch Pipifax drauf stehen, aber es ist nunmal von Apple. 😉

    Und ich spreche hier nicht von günstigen und entsprechend witzlosen 1 Euro Handys, die man zum Vertrag dazu bekommt. Sieh dich mal um. Hochwertige Handys mit PDA Charakter kosten bei allen Providern auch schnell zwischen 200 und 400 Euro. Zuzüglich zum Vertrag. Ob die dann wirklich besser sind, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

    Mir persönlich kommt es zum Beispiel auch sehr auf die Bedienung an, die mir Lust machen soll, es auch zu nutzen.
    Was nützen mir 1000 Funktionen, die in irgendwelchen hässlichen Menüs versteckt sind und die ich nie nutze?

    Wenn ich soviel Geld für ein Handy ausgebe, will ich, dass ich Spaß daran habe, alles auszuprobieren und zu nutzen. Ich will einfache Multimedialösungen, ich will easy ins Internet, ich will mit Genuss Adressen und Termine verwalten, etc.

    Ich würd vorschlagen, wir zwei gehen demnächst mal in einen T-Punkt Shop und wir nehmen das iPhone mal in die Hand. Vielleicht verstehst du ja dann, was ich meine…

  9. bist du verrückt??? du weisst genau wie anfällig ich für sowas bin, nacher komm ich noch auf die dumme Idee das Ding auch haben zu wollen 😉

  10. Bei alles Diskussion die wir schon darüber geführt haben. Über kurz oder lang – wahrscheinlich bei der 2. generation – sehe ich uns beide damit rumlaufen. Derzeit halte ich bereits gedanklich meine jetzigen Vertragsmodalitäten im Auge…. Kündigungsfristen etc.. Mal sehen, was draus wird.

  11. @Roger: Was ich an Deiner Blog-Software NICHT mag ist, dass man Tippfehler später nicht mehr korrigieren kann :-/ Es sollte natürlich heissen: Bei ALLER Diskussion…. und 2. Generation…. 🙁

  12. Jaaaa, ich fürchte, ich muss dir Recht geben. Spätestens die zweite Generation (deren baldiges Erscheinen ja immer deutlicher wird) wird mich so dermaßen anmachen, dass ich nicht mehr anders kann. Seufz. Ich bin so ein Gadget-Addict.

    Und auch im zweiten Punkt hast du leider Recht. Da gibt es bei WordPress pfiffige Plugins, um Kommentare auch eine halbe Stunde nach dem Abschicken nochmals zu editieren. (Es gibt noch viele pfiffige Plugins mehr – seufz). Serendipity hat das leider nicht. Sorry. Bis es eine Software gibt, die mir gefahrlos beim Umzug helfen kann, oder jemand etwas ähnliches für S9Y programmiert wird man leider nochmals vorher durch lesen müssen, was man abzuschicken gedenkt.

    Aber: Tippfehler sind halb so schlimm. Ich vertipp mich ständig (Wer Tippfehler findet darf sie behalten) Nur wenn der komplette Sinn eines Kommentars verloren geht, wird es haarig.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: