Die Google Position zu Weihnachten

Das ist ja ein nettes kleines Weihnachtsgeschenk. Letztens stellte ich fest, dass ich bei Google mittlerweile recht weit vorne liege. Sucht man dort nach meinem Vornamen Roger, so findet man mich jetzt bereits auf Platz 2. Gleich nach Roger Cicero. Mit dieser Platzierung bin ich sehr zufrieden, schließlich konnte ich endlich Leute wie Roger Willemsen und Roger Federer hinter mir lassen. Und es erspart mir jetzt auch bei Gesprächen die Mühe, ausgiebig auf mein Blog und die Adresse hinzuweisen (da sich jeder nur .de anstatt .net merkt). Ab sofort sage ich nur noch: "Such einfach in Google nach Roger. Der coolste Typ steht auf Platz Eins und gleich danach komme ich." 🙂

Übrigens finde ich mich bei der Suche nach meinem vollem Namen erst auf Platz Fünf wieder, etwas weit abgeschlagen hinter meinem Namensvetter aus der Schweiz, der es mir auch schon bei den Verkäufen meines ersten Romans schwer machte.

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ermm Roger Cicero aus coolster Typ? Sorry aber die Heulsuse schlägst du doch um längen oder?

  2. Danke für das Kompliment. 😉 Aber ich fürchte, ich kann wohl doch nicht so gut singen. Dafür sehe ich wenigstens besser aus. Haha.

  3. Das machen viele andere ja leider auch nicht. Hat Cicero nicht den gleichen Schreiber wie Anett Louisan? Also textlich kann man da nur selten mäkeln, wie ich finde.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: