Der Eva Herman Autobahn Sketch

Ich muss ja gestehen, die Kerner Sendung mit Eva Hermans Rausschmiss nicht gesehen zu haben. Nicht mal nachträglich auf Youtube. Einfach weil mir die Diskussion um diesen Auftritt erst am A… vorbei ging und sich kurz darauf als so dermaßen lächerlich heraus stellte, dass ich das Original gar nicht erst sehen musste, um zu verstehen, wie manche Dinge eine erschreckende Eigendynamik bekommen. Drüben beim Fernsehlexikon hat man sich die Mühe gemacht, den Ablauf der Diskussion festzuhalten und als kleines Theaterstück, oder besser Sketch, aufzubereiten. Herrlich.

Und wie gesagt, ich habe die Sendung nicht gesehen, kann und will darüber auch kein Urteil fällen. Auch nicht über Hermanns getätigte oder nicht getätigte Äußerungen. Beim Lesen des Sketches Ablaufs stellte ich mir allerdings die Frage, ob die Szene auch im Fernsehen so absurd rüber kam. Die Konstellation der Diskussionsrunde, die Äußerungen aller Beteiligten, die Dialoge und Argumente, die einfach nicht zusammen passen wollen, der verdammt pointierte Umschwung auf Mario Barths Haare nach Hermans Weggang. Das scheint mir großes, absurdes Kino gewesen zu sein. "Autobahn geht gar nicht." Wer von euch hat es gesehen?

Komme ich jetzt eigentlich in Teufels Küche, wenn ich euch erzähle, dass ich nächste Woche auf der Autobahn zu meinen Freunden und meiner Familie fahren werde und mich während der Fahrt sogar noch möglichst rechts halte?

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den Link. Hab ja auch ein Youtube Link in den Artikel gesetzt. Aber um ehrlich zu sein, will ich es gar nicht sehen. Allein schon deshalb, weil auch ich davon ausgehe, dass mehr daraus gemacht wurde, als es tatsächlich war. Ich hätte den Sketch früher haben sollen. Den hätten wir wriklich gestern auf der Weihnachtsfeier aufführen können. 😉

  2. Auch hier ganz aktuell: Autobahn geht gah nich…und alle fahren immer noch drauf…

  3. Meines Wissens nach, kommt dieser heiss diskutierter Begriff (*etnartet*) aus der Mathematik und steht für _energetische Gleichwertigkeit_, und dieser entstand lange vor der Nazizeit..

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: