Gib mir alles

Neulich musste ich doch wieder einmal feststellen, dass der normale User im Netz entweder nicht richtig liest oder von zuviel Information überfordert ist, oder… ich weiß auch nicht. Dreimal auf bestimmte Artikel angesprochen stellte sich heraus, dass die Leser die Artikel direkt auf der Startseite lesen. Bei längeren Artikeln folgt irgendwann am Ende der Hinweis und der Link „Artikel vollständig lesen“. Bei Klick auf den Link wird der komplette Text eingeblendet. Das hat den Hintergrund, dass manche meiner Artikel zu lange sind, um sie komplett auf die Startseite zu packen. Die ersten zwei bis drei Abschnitte sollen Lust und neugierig machen und den Leser dazu animieren, sich zu entscheiden, ob er den vollständigen Artikel überhaupt lesen möchte, ohne lange darüber hinweg scrollen zu müssen.

Irgendwie scheint das nicht so ganz anzukommen. Zumindest nicht bei den Nicht-nerdigen Besuchern, denen Blogs und die Bedienung des Internets an sich noch weitestgehend fremd sind. Was also tun? Den Hinweis vergrößern? Den ersten Abschnitt so eklig kürzen und mit Pünktchen zu versehen, dass der Leser dazu gezwungen wird, nach einer Möglichkeit zum weiterlesen zu suchen? Oder doch einfach den kompletten Text direkt einblenden?

Ich habe mich nun für letzteres entschieden. Vielleicht um mich selbst hin und wieder auch mal zu bremsen und nicht gar zu ausschweifend zu werden. Was haltet ihr davon?

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Es ist wohl ein Mythos, dass die Menschen im Internet nur kürzere Texte lesen wollen. Im persönlichen Blog haue ich deswegen auch durchaus sehr lange Texte auf die Homepage, denn Platz spielt da ja nun wirklich keine Rolle. Wir sind ja nicht bei der Zeitung oder bestimmten Zeichengrenzen.
    Wer sich für ein Thema interessiert liest auch die längeren Texte. Im NGC ist das teilweise etwas anderes, da nutze ich die „Weiterlesen“-Option meistens nur wenn ich spoilerisch über bestimmte Serien berichte – da soll dann der Leser die Chance haben selbst zu entscheiden wieviel er wissen möchte. Beim persönlichen Blog ist das nicht sooo das Problem. Da achte ich generell drauf, dass ich keine Spoiler schreibe.
    Ad Astra

  2. Ich für meinen Teil schaue immer zuerst ob der Text vollständig auf der Startseite steht. Wenn nicht, klicke ich gleich auf „vollständigen Artikel lesen.“ Also ich sehe darin überhaupt kein Problem. Und ich bin ein „ganz mehr oder weniger normaler User“. Glaube ich zumindest.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: