Taxi Sharia

Manchmal kapier ich es einfach nicht. Da lese ich einen Text und grüble und überlege, aber ich komme nicht dahinter. So ist es mir gestern ergangen, als ich den Werbetext eines hiesigen Taxiunternehmens erblickte. Also Ilir Balija, ich möchte Ihnen als Inhaber des kleinen Betriebs nicht zu nahe treten und Ihnen auch keine schlechte deutsche Grammatik vorwerfen (oder vielleicht nur ein klitzekleines bisschen). Aber könnten Sie mir bitte Ihr Bonus System etwas näher erklären? Da steht geschrieben:

taxi

Sie fahren 10 mal, das 11 mal erhalten sie den Durchschnitt bei Tarif freien Fahrten als Freifahrt!

Hmm, ich gehe jetzt einfach mal frech davon aus, dass Tarif freie Fahrten ohnehin kostenlos sind (da ohne Tarif). Der Durchschnitt aller kostenlos Fahrten wäre dann natürlich ebenfalls kostenlos. Und diese kostenlose Fahrt bekomme ich dann als Freifahrt?

Oder werden mir die zehn Fahrten als Durchschnitt berechnet, wodurch ich den Durchschnitt davon ebenfalls erstattet bekomme und damit beim elften Mal kostenlos fahre?

Wäre es nicht einfacher gewesen zu schreiben: „Wenn Sie zehn Mal fahren, bekommen Sie die elfte Fahrt umsonst“?

Ich verstehe es wirklich nicht. Hilfe. Ich würde so gerne ein bis zehn Mal mitfahren, aber zuvor möchte ich doch wissen, ob sich das überhaupt für mich lohnt (beim elften Mal).

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. *sichhereinschleich* Hmm also so ganz bin ich auch noch nicht hinter das angegebene System gestiegen. Ich glaube aber, dass du mit deiner Therorie ganz gut liegst. 10 Fahrten zahlen, die 11 Fahrt gratis… Vielleicht solltest du einfach mal nett sein und den Herrn darauf hinweisen, dass dieser Satz einem guten Deutschen Satz nicht mal Ansatzweise nahekommt *vorschlag*

  2. Also verstanden habe ich es auch nicht, aber ich konnte mal wieder herzhaft lachen. 😀

  3. ich glaube, dass die elfte fahrt nur so teuer sein darf wie der durchschnitt der ersten 10 fahrten.
    also nicht, dass man dann in der 11. fahrt bis nach hamburg mit dem taxi fahren will, weil ja kostenlos…

    kann aber auch sein, dass ich das verstanden habe, weil ich selbst ausländerin bin 😉

  4. Witzig wird’s wahrscheinlich erst, wenn er versucht Kundenkarten zu drucken bzw. zu entwerfen… wenn schon die Werbetafel so undurchschaubar ist 😉

    *ich nix verstehe*

  5. Vergünstigte, oder kostenlose Fahrten innerhalb des Tarifgeltungsbereichs sind unzulässig. Das Tarifgebiet ist in der Regel die Betriebssitzgemeinde. Wenn man also 10x im Tarifgebiet mitfährt und den Taxamerterpreis bezahlt, wird der Fahrpreis der 11. Fahrt, wenn diese außerhalb des Tarifgebiets beginnt oder endet, um den Durchschnittspreis der zehn Tarifgebiets-Fahrten reduziert.
    Aber, außerhalb des Tarifgebiete darf jede Taxifirma den Preis frei vereinbaren und nach meinen Erfahrungen ist der dann gewährte Rabatt wesentlich höher (15% – 20%).
    Für mich klingt das nach Bauernfängerei ( was nicht bedeutet, dass alle Bewohner des schönen Markgräflerlands Bauern wären!).

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: