Haushaltstipps. Heute: Das Ende der Fruchtfliegen

Wir Hausfrauen müssen zusammen halten, sage ich immer. Deshalb sollte man mit Tipps für den Haushalt nicht hinter dem Berg halten. Passend zum sommerlichen Wetter kann ich folgendes raten: Wenn ihr von Schwärmen kleiner Fruchtfliegen heimgesucht werdet, etwa weil ihr Obst in der Schale liegen habt, oder die Melonenschalen schon einen Tag zu lange im Mülleimer liegen, so empfiehlt es sich, ein Schale mit Essig und ein paar Schuss Spülmittel bereit zu stellen. Wartet einen Tag und freut euch über hundert winzige, in Essig eingelegte Kadaver. 

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Bei Gefallen werde ich vielleicht noch weitere Tipps verraten. Oder wie wär es anders herum? Gebt mir doch mal einen guten Haushalt-Tipp…

  2. Ich habe einen viel effizienteren Tipp aus meinem Haushalt geben: Eine Katze! Sobald meine Katze eine Fliege entdeckt, fängt sie an laut zu maunzen und ist solange völlig abgedreht, bis sie die Fliege gefangen und aufgegessen hat. Das gleiche übrigens bei spinnen und anderen Genossen. Da versucht sie sogar die Wände hochzuklettern.

    LG Michael

  3. Holger, sehr schön. Danke.

    Michael, Fruchtfliegen sind etwas anderes als normale Fliegen. Das sind diese miesen kleinen Viecher, die lautlos um Obst und Müll herum schwirren. Ich glaub, das interessiert Katzen nicht. Ausserdem käme ja früher oder später die Frage, wie man die Katze wieder los wird, oder? 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: