iPhone Fragen

Hallo ihr glücklichen iPhone-Besitzer da draußen. Ihr, die ihr vielleicht schon seit Wochen, Monaten (oder im Falle des ersten iPhones) seit Jahren telefoniert, surft und Musik hört. Ihr, die ihr ebenfalls bei T-Mobile angemeldet seid und mit deren Tarifen und Einschränkungen leben müsst. Wie sind eure Erfahrungen? Worauf sollte man achten, wenn man vor hat, sich in den nächsten Wochen ein iPhone zu bestellen? Welcher Tarif bietet das beste Preis/Leistung-Verhältnis? Derzeit schwebt mit natürlich der Complete M Tarif vor, der offenbar Standard zu sein scheint. Reichen die zur Verfügung stehenden Minuten und Datenmengen für normales Surf- und Telefonieverhalten aus? Bei täglich mehrmaligem E-Mails checken, googlen, Blog besuchen und RSS-Feeds lesen – mit wie viel Datenverkehr ist zu rechnen? Und genügen die 300 MB der "Datenflat" beim Complete M? Was ist eure Meinung dazu? Lohnt es sich, den nächst höheren Tarif zu wählen oder ist das rausgeschmissenes Geld? Ich danke bereits jetzt für die Antworten.

Und P.S.: Bitte keine Kommentare von iPhone-Gegnern, die komplett gegen das Gerät und/oder T-Mobile sind. Und bitte auch keine Tipps, ein altes iPhone zu kaufen, dies zu jailbreaken und einen anderen Provider zu wählen – ich möchte das neue iPhone und da bin ich derzeit noch auf T-Mobile angewiesen.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Roger,

    freue mich, zu lesen, dass Du Dir auch ein iPhone holen willst 🙂

    Ich habe mein iPhone seit dem ersten Tag und bin immer noch super zufrieden! Ich hatte damals meinen Handyvertrag sowieso bei T-Mobile, sodass ich den Vertrag nur ändern musste. Ich habe mich für den Complete M Vertrag entschieden. Zuhause bin ich sowieso im W-Lan und für unterwegs reichen die 200/300 MB vollkommen aus. Ich verfolge viel Twitter über Twitteriffic / Safari, sende ein paar Fotos per Mail an Twitpic, lese E-Mails, lese ab und zu Feeds und was man eben noch so unterwegs tut 😉

    Als Tipp kann ich Dir mitgeben, Dir die App „UsedBudget“ für 1,59 € zu kaufen. Die zeigt Dir an, wieviele Minuten, SMS und MB Du verbraucht hast (auf die MB-Verbrauchsanzeige in den Einstellungen würde ich mich nicht verlassen).

    Mit den SMS komme ich (vor allem auch durch Twitter) vollkommen aus. Nur bei den 100 Minuten stoße ich ab und zu an die Grenzen.

    Bin gespannt, was Du berichtest.

    Viele Grüße und bis bald mal wieder…
    die schoki

  2. Muss mich korrigieren: Mit dem Programm „UsedBudget“ kann man leider nicht die „verbrauchten“ MB anzeigen lassen, aber trotzdem lohnt es sich 🙂

  3. Holger, danke für den Tipp. Ich werde natürlich so viel wie möglich WLAN nutzen. Zuhause sowieso und draußen wenn möglich an Hot Spots. Auch größere Datenmengen werden nur per WLAN geholt. Das mit dem Programm Used Budget scheint eine sehr tolle Sache zu sein. Wird mit Sicherheit das erste App sein, das ich mir kaufe.

    Schokodinatorin, auch dir vielen Dank für Deine Tipps. (Ich erinnere mich noch, wie ich neidisch zu Dir rüber schielte auf dem BarCamp in OG, wenn Du mit Deinem iPhone im Garten standest). UsedBudget hat auch Holger schon empfohlen und es scheint wohl ein unumgängliches Pflichttool zu sein. Auch was den Tarif angeht seid ihr einer Meinung, was mich in meinem Vorhaben, ebenfalls den M Tarif zu nehmen bestärkt. Die 100 Minuten dürften bei mir allerdings auch knapp werden.

    Übrigens, nur weiter mit guten Tipps, auch was empfehlenswerte Apps betrifft.

  4. @ Ladenblogger: Das stimmt natürlich. Wobei sich die iPhone Tarife nicht mit meinen jetzigen und meinem jetzigen Telefonieverhalten vergleichen lassen. Derzeit bin ich noch bei O2 mit der Deutschland Flat für 25 Euro im Monat. Damit telefonier ich nur ins O2- und Festnetz, da auch die Liebste O2 hat. Mit dem iPhone werde ich das so oder so einschränken müssen. Mir ging es daher erstmal nmur um die Datentarife.

  5. Du willst Dir tatsächlich ein iPhone kaufen? Ohne, dass ich auch eins habe?

    Komm‘ Du mal zurück nach Duisburg……

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: