Pfad finden befreit

Manchmal neige ich dazu, zuviel zu zu erklären. Hin und wieder wäre es besser, euch meine Leser, nicht nur mit lesen und mit machen, sondern auch mit denken zu lassen. Ich muss schließlich nicht jeden einzelnen meiner Gedanken erklären. Ihr könnt euch selbst ein Bild machen. Selbst entscheiden, ob ihr mit mir übereinstimmt oder anderer Meinung seid. Oder ob ihr überhaupt versteht, was ich meine. Und zum Test möchte ich einfach mal folgendes sagen: Es beruhigt mich irgendwie ungemein, wenn ich jugendliche Pfadfinder sehe. So.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das einzige, was mir dazu einfällt ist:

    Wie beruhigend, dass auch andere Menschen manchmal nicht verstanden werden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: