Mohammed steh uns bei

Eigentlich hätte sich die dänische Presse ja freuen müssen. Schließlich hätte doch niemand vermutet, dass die komplette muslimische Welt ihre Zeitungen liest und dabei auch noch versucht, sich mit Karikaturen zu amüsieren. Wäre da eine Karikatur von George W. Bush erschienen, hätten vielleicht alle gelacht. Leider wurde jemand veralbert der noch ein bisschen mächtiger ist als Gerogie (das darf er aber nicht hören).

Ja, das hätte den Dänen eigentlich klar sein müssen, dass man mit Allah nicht scherzt. Und mit einem gläubigen Muslimen auch nicht. Im Grunde sollte jedes Scherzen ohnehin unterbunden werden, sobald man etwas östlicher als Athen gelangt.

Okay, ich mache jetzt ebenfalls Scherze darüber, obwohl das Thema JETZT alles andere als lustig ist. Was sich hier gerade abspielt hat weder mit gesundem Menschenverstand, noch mit „vernünftigem“ Glauben zu tun. Und egal, welche Gründe dieses Terrorpack auch anführen mag, um solche Ausschreitungen und Gewaltexzesse zu rechtfertigen, sie werden am Ende immer als Verlierer da stehen. Und der friedliche Teil des Islam gleich mit, denn dieses Verhalten stärkt die Angst und das Misstrauen des Westens nur noch weiter. Und dann… werden wir alle Verlierer sein, wenn die Konfrontationen Uferlos werden.

Bitte, liebe vernunftbegabte, islamische Gläubige, seht zu, dass eure Glaubensvettern mit diesem Schwachsinn aufhören und nicht weiter lächerliche Gründe suchen, um Gewalt gegen den Westen und gegen Unschuldige auszuüben. Irgendwann wird jemand das Wort „Mohammed“ falsch in einem Zeitungsartikel schreiben und die Redaktion wird einen Tag später in Flammen stehen – wegen Gotteslästerung.

Ehrlich, ich habe ja jetzt schon ein bisschen Angst, morgen eine kleine Bombe in meinem Briefkasten zu finden.

Ich übertreibe und unterstreiche hier nur noch mehr Vorurteile? Mag sein. Aber fragt euch, warum. Wir werden alle Verlierer sein am Ende.

Bei Mela gibt es ein sehr gutes Statement dazu.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. würden alle, die in einer karikatur negativ abgebildet werden solch einen aufstand machen, dann würde endloser krieg herrschen. homosexuelle, dicke, zu dünne, schwarze, blondinen, beamte und und und würden alles anzünden und wie die irren randalieren…
    die anhänger ‚mohammeds‘ suchen doch immer und immer wieder nach einem grund auf sich aufmerksam zu machen, leider immer im negativen sinne :-/

  2. Was mich an der Sache besonders ärgert, ist dass da einige skrupellose Agitatoren die Massen bewusst aufwiegeln und eigentlich ihre eigene Religion dafür schamlos missbrauchen. Was dahinter steckt, wissen wir spätestens seit interessierte Kreise fabulieren, die Karikaturen seien auf Geheiss Israels veröffentlicht worden.

    Es ist wie so oft: Jene die ihre Handlungen am lautesten mit ihrer Religion rechtfertigen, sind von ihr am weitesten entfernt.

    Und bei uns wird das Vorurteil des Islam als Gewaltreligion zementiert – was zwar nicht stimmt, aber eben das Bild ist, welches durch solche Aktionen transportiert wird.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: