Die CD ist eine flache Scheibe

Kann es sein, dass die beiden Buchstaben C und D in unser Gehirn gebrannt wurden? Gebrannt würde tatsächlich passen, denn ich spreche hier von der allseits beliebten CD. Diese kleine, silberne, flache Scheibe, die uns schon seit vielen Jahren soviel Freude bereitet. Tatsächlich habe ich in meinem Umfeld die Erfahrung gemacht, dass zu jedem Medium, das Musik oder Film enthält CD gesagt wird.

Früher war das einfacher. Da gab es nur Schallplatten und Kassetten
und niemand wäre auf die Idee gekommen, das eine mit dem anderen zu
verwechseln. Auch als die VHS Kassette ihren Durchbruch feiern konnte,
war der Unterschied zu den anderen Datenträgern groß genug für jeden
Technik-Deppen.

Doch heute ist alles
flach, rund und silbern. Die Sache mit der CD war ja noch überschaubar.
Komplexer wurde es, als die DVD erschien. Denn sie glich der CD auf den
ersten Blick wie ein Ei dem anderen. Schlimmer wurde es noch, als die
brennbaren Versionen mit kryptischen Zusätzen wie +R oder -R
aufwarteten. Oder gar +/-RW. Für viele Menschen sind das immer noch CDs
und werden es wohl auch immer bleiben. Egal, wieviel Speicherplatz sie
bieten und was sich darauf befindet.

Manch
einer sagte sogar zu den mittlerweile nicht mehr populären MDs CD.
Dabei waren die MiniDiscs wie der Name schon sagte kleiner und in einem
Plastikgehäuse versteckt. Aber es war halt Musik drauf, also konnte das
ja nur eine CD sein, gell. Auch die in der neuen Sony PSP benutzten
Datenträger kommen klein und mit Gehäuse daher und heißen UMD. Das
Prinzip setzt sich aber auch hier fort.

Ganz
übel wird es dieses Jahr werden, wenn die DVD Nachfolger BluRay (BD)
und HD-DVD (keine Ahnung, welche Abkürzung die bekommen; vielleicht HD,
aber das könnte man auch mit einer Festplatte verwechseln) auf den
Markt kommen. Nicht nur weil ein ähnlicher Streit um Standards
entstehen wird wie seinerseits bei BetaMax und VHS oder zuletzt bei
DVD-R und DVD+R.

Der Kunde wird am
Ende entscheiden (so meinen Fachleute). Ich dagegen behaupte, dass sich
die Industrie ins eigene Bein schießt, mit diesem Wirrwarr. Ich werde
den Markt sehr genau und lange beobachten um mich für ein Medium zu
entscheiden und bis dahin werden vermutlich wieder teure
Multiformat-Leser auf den Markt geworfen werden.

Aber,
was trotz allem immer bleiben wird: Die Leute werden immer sagen, sie
hätten da eine ganz tolle CD. Egal, was drauf ist. „Ich mein halt das
runde Ding wo Filme und Musik drauf sein tun.“ Eben.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist gut, wenn Du den Markt beobachtest. Dann wirst Du hoffentlich deine Erfahrungen in den Blog stellen und ich kann dann danac handeln. Denn es ist bei mir so wie Du in deinem letzten Satz schreibst. Hauptsche es ist was drauf und funktioniert 😛

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: