Kölle Alaaf

Aschermittwoch. Der perfekte Tag um über Karneval zu schreiben. Denn jetzt ist es endlich vorbei. Ich muss gestehen, ein ausgemachter Karnevalsmuffel zu sein. Oder Fastnachtsmuffel, wie man bei uns sagen würde (oder, was ebenfalls erlaubt … Weiterlesen →

Mohrenköpfe und Negerküsse

Früher durfte man noch Mohrenköpfe sagen. Oder Negerküsse. Heute ist das politisch unkorrekt. Heute heißen die Dinger Schaumküsse. Bis jemand auf die Idee kommt, dass Schaum oder Küsse ebenfalls nicht mehr in den Mund genommen … Weiterlesen →

Allein ins Kino: Reloaded

So mache ich mich also auf den Weg. Zu Fuß, den iPod endlich mal wieder nutzend, die Hände tief in die Jackentaschen vergraben und einem eisigen Wind trotzend. Damals, als ich noch für das Freiburger … Weiterlesen →

Beauty

Man(n) achtet ja auch ein wenig auf sein Äußeres. Letzte Woche schlenderte ich durch eine Duisburger Esprit Filiale, auf der Suche nach schickem Material, um meine Gutscheine einlösen zu können, die ich zu Weihnachten bekommen … Weiterlesen →

Taxi Dekadent

Taxi fahren hat für mich noch immer etwas von Dekadenz. Bevor ich ein Taxi rufe, ist auf jeden Fall überprüft worden, ob es nicht auch per Freund, Bus, Bahn, Fahrrad oder zu Fuß gehen könnte. … Weiterlesen →

Im Einkaufsparadies

Die Salami, die Chips, die Bananen, das Sonnenblumenkernebrot, die Samt-Marmelade. Alles mit all dem anderen Kram im Wagen verstaut, die Hand im Portemonnaie, die Worte gesprochen: „Ich zahle mit EC.“ Das junge Fräulein an der … Weiterlesen →