Kategorien
Alles Andere Alles Persönlich

Notiz an mich selbst (2)

Es wird immer schlimmer. Weil ich leichte Bauchschmerzen hatte, beschloss ich, mir einen Tee zu kochen. Ich nahm eine Tasse, legte einen Teebeutel hinein, goss heißes Wasser dazu und während der Tee zog, verzog ich mich rüber an den Computer. Las Blogs, hörte Musik, ging irgendwann unter die Dusche, rasierte mich, putzte Zähne und wollte noch einen Schluck trinken vor dem Zu-Bett-Gehen. Ich fand die Tasse mit dem nun kalten Tee noch immer dort, wo ich sie in der Küche vergessen hatte und erinnerte mich sogleich daran, leichte Bauchschmerzen zu haben.

0

10 Antworten auf „Notiz an mich selbst (2)“

Hm… Wecker stellen? Ich tendiere auch dazu, Tee zu vergessen, aber das Gebimmel erinnert mich dann doch wieder sehr erfolgreich daran. ;o)

0

ich bin erleichtert, dass nicht nur mir sowas passiert… aber ich habe mir angewöhnt, die tasse mit ins wohnzimmer zu nehmen und ein schälchen für teebeutel!

0

Tee machen und dann vergessen ist meine absolute Spezilaität – so wie jede sonstige Art der Verwirrung :).

0

Mach Dir nichts draus. Ich glaube Tee vergessen ist die normalste Sache der Welt.
Auch wenn ich nicht der Teetrinker bin, so gäbe es doch machen Liter den ich schon Zeit meines Lebens in der Küche vergessen habe. Sogar den für mein Baby habe ich früher als vergessen. Das arme Kind wäre vielleicht verdurstet, wenn mir nicht dauernd jemand das Babyfläschchen(mit Tee) hinterher getragen hätte.;-)

0

Hey, das ist ja ne klasse Sache. Aber natürlich doch eher was für Nerds, denn jeder Normalsterbliche würde einfach nen Wecker oder so nehmen. Und die wahren Nerds vermissen garantiert eine Linux und Mac Version.

0

Manchmal vergisst man Schmerzen und es tut nicht mehr weh… bis man daran denkt. So ist der Mensch….

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* DSGVO Abfrage zur Speicherung von Benutzerdaten

*

Ich stimme zu. (Pflichtfeld)