Kategorien
Alles Lustig

Coulrophobie – Die Angst vor Clowns

Heute fragte ich mich, ob es die Angst vor Clowns wohl tatsächlich gibt. Man hört immer wieder davon und in der Literatur, in Fernsehserien und Spielfilmen wird mit diesem Thema auch gerne gespielt. Man denke nur an Pennywise, den diabolischen Clown aus Stephen Kings "Es". Doch gibt es tatsächlich (erwachsene) Menschen, die sich vor Clowns fürchten?

Gibt man den Suchbegriff "Angst vor Clowns" bei Google ein, findet man auf Platz Eins der Suchergebnisse doch tatsächlich die Homepage des von mir hochgeschätzten Herrn Pastewka (nun, das wird sich mit diesem Artikel ändern, hehe). Sucht man etwas weiter, bei Wikipedia beispielsweise, so entdeckt man zwar keine Erklärung für diese Angst, die sich übrigens Coulrophobie nennt, sondern eine unfassbar lange Liste anderer Phobien, die Menschen haben können (und wohl auch haben).

Coulrophobie wird nur in dem Artikel über Clowns kurz angerissen. Weitere Erklärungen, wie beispielsweise Ursachen oder Therapien, finden sich nicht. Aber man entdeckt sehr schnell diverse Foren, in denen von dieser Angst berichtet wird, in denen Betroffene zu Wort kommen und erklären, warum sie Angst vor Clowns haben. Interessanterweise waren die Auslöser stets entweder traumatische Zirkusbesuche (grell geschminkte, viel zu laute Personen, die Schabernack treiben), Clownspuppen (das starre Grinsen) oder eben der TV-Film "Es".

Mir fallen einige Filme und Serien ein, bei denen die Coulrophobie ebenfalls erwähnt wird. So gibt es zwei sehr witzige Episoden meiner Lieblings-Sitcom Frasier (der ja Psychologe ist), wo die Angst vor Clowns eine Rolle spielt. Oder nehmen wir den guten alten "Poltergeist" von Tobe Hooper. Ein Film, der ohnehin mit den Urängsten spielt. Auch dort wird ein Kind von einer Clownspuppe angegriffen.

Bei Youtube entdeckte ich folgendes kleine Video über eine Frau, die wegen Coulrophobie in Therapie ist (und nun stellt euch mal vor, wie sie reagiert hätte, wenn einer der Ballons mit denen der Clown hantiert, geplatzt wäre).

Ich persönlich habe selbst einige Phobien. Die allseits bekannte Arachnophobie, also die Angst vor Spinnen, steht da ganz oben. Auch die Klaustrohpobie ist mir in extrem engen Situationen ein Begriff (zum Glück nicht bereits in Fahrstühlen oder dergleichen), die übrigens sehr gerne mit der Platzangst betitelt wird. Was witzig ist, denn einerseits bezeichnet die Angst vor zu wenig Platz natürlich die Klaustrophobie, die Angst vor großen Plätzen allerdings nennt sich Agoraphobie.

In der Wikipedia Liste aller Phobien fand ich noch so einiges, woran ich vermutlich auch leide. (Es gibt tatsächlich die Angst vor Arbeit – und sie heißt Ergophobie und nicht Faulheit).

Hier eine kleine Zusammenfassung meiner Favoriten (also von Ängsten, die es tatsächlich gibt, die ich zum Glück aber nicht habe):

  • Amakaphobie – die Angst vor Eisenbahnen (also DAS habe ich garantiert nicht)
  • Anthrophobie – die Angst vor Blumen (Hilfe, ein Gänseblümchen)
  • Aulophobie – die Angst vor Flöten (Ooookayyy)
  • Caligynephobie – die Angst vor schönen Frauen (ja, das hatte ich mal)
  • Decidophobie – die Angst, Entscheidungen treffen zu müssen (einigermaßen nachvollziehbar)
  • Friggaphobie – die Angst vor Freitagen (hmm, ob damit die Tage vor den Samstagen oder ganz allgemein arbeitsfreie Tage gemeint ist?)
  • Glucodermaphobie – die Angst vor der Haut, die sich beim Abkühlen auf der Milch bildet (nun, wer hat DAVOR keine Angst?)
  • Hypopphobie – die Angst vor Mangel an Angst (häh?)
  • Kathisophobie – die Angst vorm Hinsetzen (also ich finde, dazu sollte man stehen, haha)
  • Medecophobie – die Angst vor Sichtbarsein einer Erektion an einer Ausbeulung der Hose (ich war jung, trug nur eine Badehose und musste länger im Wasser bleiben, als ich eigentlich wollte)

Natürlich sollte man sich über derlei nicht lustig machen. Das ist mir bewusst. Menschen mit derartigen Phobien haben es garantiert sehr schwer im Leben. Aber ihr müsst zugeben, wenn man darüber liest, klingt es schon sehr befremdlich und lustig. Ich möchte also niemanden zu nahe treten. Stellt euch euren Phobien und euren Ängsten, egal wie eigenartig sie auch sein mögen. Wie ihr in dieser Liste sehen könnt, gibt es die tollsten Phobien. Und die Angst vor Clowns scheint sogar eine weit verbreitete zu sein.

Deshalb mal die Frage in die Runde: welche Phobien habt ihr denn so? Und gibt es sie in der Liste bereits? Oder habt ihr etwas ganz Neues?

Ganz ehrlich, ich hoffe, dass niemand unter folgender Phobie leitet: Hippopotomonstrosesquippedaliophobie. Das ist nämlich die Angst vor langen Wörtern. Und die kann man wirklich bekommen, wenn man das Wort sieht.

0

81 Antworten auf „Coulrophobie – Die Angst vor Clowns“

ich habe angst davor das mich keiner mag und das überspiele ich dann mit übertriebender taktlosigkeit und fiesen wortwitzen um mich zu populieren!

das ist aber zu intim das geht euch nichts an ihr ar********er

schön finde ich auch
Paraskavedekatriaphobie

die angst vor freitag dem 13.

hmmm!? willste mich jetzt psychologisieren!??

keine ahnung ob mich jemand wirklich mag!? ich würds nicht tun!!!!

ich habe Angst auf Gitter zu laufen (Luftschacht) oder auf Brücken, bei denen ich ‘unter mir’ sehen kann… und bisher ist mir noch niemand begegnet, der das auch hat! :-(

Ich hab das auch !!!!! Das blöde ist ich hab keine Höhenangst, aber diese Gitter, egal in welcher Höhe, gehen gar nicht….das dumme ist nur dass viele Notausgänge solche Treppen haben…welch Schicksal…

ahhhh endlich jemand, der das auch hat! ich habe auch keine Höhenangst, aber diese Gitter überall – die gehen garnicht! seltsam… hab bisher auch nirgens gefunden wie das heisst, diese Angst mein ich!

Hmm, dann wird es Zeit, dem Kind so schnell wie möglich einen Namen zu geben. Irgendwelche Vorschläge? Ihr Lateiner da draußen? Gitterphobie klingt zu doof. Wollt ihr zwei jetzt eine Therapiegruppe eröffnen? Vielleicht finden sich ja noch mehr Menschen, die unter dieser Angst leiden.

Therapie nur mit 2? und wer therapiert uns?

Als ich noch in der Schweiz gewohnt habe, musste ich, um in den Waschkeller zu gehen über eine Gittertreppe hinunter steigen, ein Horror! Ich hab die Stufen gezählt und immer schön gerade aus geschaut… furchtbar!

So lange ich denken kann leide ich unter
Arachnophobie. Sonst wären mir keine bekannt. Wer aber die Serie “Monk” kennt, der weiß, unter was für Phobien ein einzelner Mensch leiden kann. Ich glaube, Mr. Monk hat alle die es gibt.Auch wenn ich mich über die Serie und ihren Hauptdarsteller sehr amüsiere (in der die Phobien sicher etwas übertrieben dargestellt werden), würde ich das in Wahrheit niemals tun, denn die Menschen die darunter leiden sind arm dran. Und man kann froh sein, wenn man selbst davon verschont bleibt.

ich hab zwar auch keine höhenangst aber ich hab auch sowas ähnliches wie mit dem gitter lso eig nur wenn das gitter schon etwas gröber ist und auch auf glasflächen… wenn ich dann nach unten schaue… ich kann garnicht diese fläche betreten ich hab das gefühl gleic zu fallen ich habs mal versucht bin aba gleich wieder runter gegangen…
Auch hab ich manchmal angst im dunkeln… wenn manchmal bekomme ich total panik und fang an zu laufen bis ich ich mich wider in sicherheit fühle… joa ich hatte auch mal nen totalen panik anfall obwohl cih einfach nur aufm bett saß licht war an aber ich war alleine ich hab mich an ie wand gepresst aba… ich hatte angst vor irgendwas ich weis aba nich was… oh man das hört sich irgwie schon krank an!

Mir gehts auch so… Gitter oder Glasböden. oder auch so windige Treppen, bei denen die Stufen nur aus Brettern bestehen und man durchsehen kann. Wenn ich bei unserer Burg über die ehemalige Zugbrücke muss, die aus dicken Holzbrettern mit wirklich minimalen Schlitzen ist, wird mir auch ganz anders. Überhaupt auch bei Brücken (das hieße übrigens Gephyrophobie), aber nur wenn die ein Geländer hat. Bei einer Steinmauer ab Hüfthöhe habe ich gar keine Angst. Den schlimmsten Schauer hat mir in letzter Zeit ein Fernsehbericht über dieser komische Ding über dem Grand Canyon bereitet. Und das allerschlimmste ERlebnis hatte ich in der St.-Pauls-Cathedral, da geht oben in der Kuppel ein schmaler Gang rum und weil der so schmal ist gibts einen Ein- und Ausgang und man müsste einmal außenrum… ich bin sage und schreibe eine halbe Stunde da oben beim Eingang in eine Ecke gedrückt geblieben, weil ich wegen der nachfolgenden Touristen nicht mehr zurück konnte. also geht da am besten gar ned rauf, Sackgasse!

ich arbeite in einer TV-Produktionsfirma in Köln und wir entwickeln momentan eine neue Sendung zum Thema “Ängste/Phobien”, weil wir der Meinung sind, dass dies in der Öffentlichkeit noch zu sehr tabuisiert wird. Hierfür suchen wir Personen, die unter Phobien “leiden” und Interesse haben, sich im Rahmen einer Sendung coachen zu lassen. Ich würde mich sehr freuen, von euch zu hören.
Liebe Grüße, Christine
chr.stock@gmx.de

Hallo zusammen,
ich habe Coulstrophobie, die angst vor clowns.
aber wie du oben schon geschrieben hast, habe auch ich sehr wenige informationen darüber im internet gefunden. so gut wie gar keine, was eigentlich schade ist.
ich kann dir aber durchaus bestätigen, dass es tatsächlich leute gibt, die angst vor clowns haben :-) so unwahrscheinlich es auch tönt… :-)
mlg

japs, ich habe auch angst vor clowns und kann sogar sagen, woher die stammt. schon mal so einen clown gesehen, steht da, starr und starrt dich an? gruselig… plötzliche bewegen sie sich, kommen auf dich zu, wollen dich anfassen… hilfe! sie sehen einfach unheimlich aus mit ihrem künstlichen gesicht… *grusel*

ganz oben steht noch angst vor spinnen. sie können zwar nichts dafür, sind aber trotzdem … naja… unansehnlich.

Bei mir ist das ähnlich! Dieser starre Gesichtsausdruck! Und Spinnen… aber das liegt daran weil ich als ich klein war eine Barbie hate wo eine Spinne genau auf dem Gesicht saß! Und sowieso personifizieren Spinnen doch immer Böses!

Ich hab aber noch eine ganz große Angst! Dich hab TOTALE Angst vor Masken! Ich hasse sie und ich hab richtig Angst!

Ich glaube viele verwechseln gesunde Angst oder ein unbehagen mit einer Phobie… also Gitter-/Glasböden sehen einfach etwas unstabieler aus wes wegen man sich darauf vielleicht etwas unwohl fühlt, klar haben manche eine richtige phobie davor. Aber z.B. höhenangst habe ich auch nicht, aber wenn ich dann mal auf einem Turm stehe der 30 meter oder höher ist, dann gibts zumindest bei mir ein leichtes unbehagen, welcher aber auch wichtig ist damit man nicht auf den gedanken zu kommen ein wenig rum zu turnen oder sich übers gelender zu lehnen! ;-)
so sehe ich das zumindest

Ich leide unter Aichmonophobie (Angst vor Spritzen) und habe auch sonst eine Phobie vor jeglichen Stichen (ausgenommen Mücken) und gleichzeitig leide ich unter einer Krankheit, so dass ich jeden Morgen & Abend eine Spritze setzen müsste. Tolle Kombination, nicht? (Mittlerweile bin ich da etwas Zynisch geworden…) Die Phobie hindert mich an der Heilung. Und dann macht ihr euch über Clownphobie lustig, überlegt mal wie’s Leuten geht, die zum Lebensmittelmarkt müssen, sie aber ein Werbeplakat für einen Zirkus daran hindert…

So richtig Panik vor etwas hab ich eigentlich gar nicht. Aber Clowns und Masken mag ich ünerhaupt nicht, genauso Puppen, besonders die von Bauchrednern *schüttel* Was bei mir am ehesten einer Phobie nahekommt ist mein Riesenekel vor Nacktschnecken, da bekomm ich den totalen Brechreiz und diese “Ekelschauer”. Um die mach ich immer einen Bogen, obwohl die ja eigentlich harmlos sind.

Jana, das ist schlimm und es tut mir leid für dich, dass du unter solchen Phobien zu leiden hast. Du kannst Dir sicher sein, dass ich mich hier nicht über schlimme Phobien lustig mache. Aber ehrlich, Angst vor Blumen und Angst vor Freitagen, das entbehrt nicht einer gewissen Komik.

ich hab auch angst vor clown, die meines wissens aber coulrophobie heißt. clowns sind furchtbar, sie verziehen ihre gesichter zu fratzen und bewegen sich komisch.ich war mal in einem zirkus und der clown dort hat gelacht, aber nicht richtig, nur seinen mund aufgerissen, und hinter dem lachen haben gar keine emotionen gesteckt. das fginde ich übrigens das schlimmste: clown verstecken ihre wahre identität, malen sich unheimliche gesichter, täuschen emotionen vor und alles an ihnen wirkt aufgesetzt. meistens sprechen sie nicht oder kaum, sondern gestikulieren nur und scheinen manchmal nicht mal mehr richtig menschlich. ich kann nicht verstehen, warum manche menschen clowns lustig finden.

hmm… ich glaub ich hab übelste Apeirophobie…
Angst vor der Unendlichkeit…
wisst ihr wie übel das ist wenn man im Bett liegt und auf einmal daran denkt dass man im gegensatz zur unendlichkeit überhauptnix ist und das das Leben sowieso irgendwann zuende ist… manchmal echt mieß, vor 2-3 jahren konnt ich kaum einen Tag ohne Angstatacken verbringen, aber im Moment hat es sich etwas gebessert und ich habe dies höchstens alle2-3 monate mal und kann es dann auch meißtens unterdrücken.
Vielleicht ist dies auch einfach nur Angst vor der Zukunft(dann aber auch der Vergangenheit usw, oder Angst vor dem Tod?)
Kennt jemand hier ähnliches oder bin ich da relativ alleine?

Rolf, so schlimm das für dich mit Sicherheit ist, klingt es doch recht spannend. Und ein kleines bißchen kann ich es soagr nachvollziehen. Wenn man wirklich darüber nachdenkt, was für ein kleines Licht man selbst doch ist, könnte einem wahrlich Angst werden. Vielleicht sollte man auch nicht darüber nachdenken. Oder es annehmen und dadurch alles, was uns so zustößt in unserem winzigen Leben nur als kleines, unbedeutendes Flackern hinnehmen.

Naja, immerhin gehts jetzt ja, nur störts mich ein wenig das ich, wenn ich zb im Biountericht darüber nachdenke,zum Schluss komme,dass ich nur eine Chemische Reaktion bin, welche sowieso irgendwann zum stillstand kommt…
Ein klein wenig deprimirend is das schon, aber Trotzdem versuch ich mein Leben so schön wie möglich zu Leben, damit ich eine Glückliche Chemische Reaktion bin ;)
(Wobei glück ja auch wieder eine Chemische Reaktion ist, aber dass ist mir im moment egal)

ich hab coulrophobie <_<" und das ist nicht nett wenn freunde sich damit n scherz erlaubn und nen großen gummiclown im schrank verstekcen….*sigh*

omq ich habe angst vor clowns und puppen….wenn ich einen clown oder eine puppe seh renn ich immer sofort weg……wuah die sind aba auch gruselig ich hab nur das ccover von “es” in der videothek gesehen….horor……bei uns in der stadt saß mal so ein clown von zirkus um geld für die tiere zu sammeln und ich und meine freundin (die liedet übrigens auch unter dieser angst genau wie meine schwester) sind da vorbei geölafen und dann ist sie wegen diesem clown einfach zusammen geklppt weil sie einen anfall hatte……*kreisch*……

Ich habe zwar keine Achluophobie (Angst vor Dunkelheit) aber wohl fühle ich mich auch nicht im Dunkeln.
Agliophobie kann ich gar nicht verstehen ist ja klar das man nicht gerne schmerzen hatt auser man ist irgendein freak!
Worunter ich aber leide ist Aviophobie (Angst vorm Fliegen) oder Akrophobie (Angst vor Höhe). Ich bekomme panik wenn ich mich in zugroßen Höhen befinde und ich mich darauf verlassen muss das das Gebäude oder was auch immer hält :S

Gruß Malte

Ich hatte bis vor ein paar Jahren panische Angst vor Ameisen.
Meine Mutter hatte mich als kleines Kind einige Male in die großen Ameisenhügel von Waldameisen gewälzt als Strafe dafür dass ich weggelaufen bin (mich unerlaubt vom Grundstück entfernt habe)
Seit ich in einem Haus mit Garten wohne hat sich meine Panik gebessert.
Ich habe mich gezwungen die Tierchen auf unserem Rasen zu beobachten, ruhig zu bleiben wenn sie auf meinen Füßen oder Händen krabbeln.
Panik bekomme ich jetzt nur noch wenn sie in Massen auftreten und zu viele davon an mir sind.
Anfangs konnte ich nicht mal barfuß über den Rasen laufen und bin sofort wieder ins Haus wenn ich welche habe krabbeln sehn.

ich habe angst vor clowns.. und zwar extrem!! die meisten lachen mich aus, wenn ich ihnen erzähle, dass meine grösste angst clowns sind.. aber das ist nicht lustig!!!!!!! nur schon wenn ich an solche bunt bemalten gestichter und ihre völlig geschmacklosen klamotten denke, fange ich an zu zittern und mir kommen fast die tränen.. am liebsten würde ich davon rennen. es kommt mir vor, als würde es riesen spass machen mich so zu quälen. erst wenn ich anfange zu weinen und so schwach werde und fast zusammen breche, kapieren die leute, dass es mein ernst ist.
das schlimste ist: ein kollege hat sich mal wie “Jocker” von batman geschminkt und davon ein foto gemacht.. er sieht ihm sehr ähnlich.. das foto hab ich gesehen und seit diesem augenblick kann ich mein kollege nicht mal mehr ansehen.
es vergeht kein tag, an dem mir meine angst nicht zu schaffen macht..

Also ich habe auch große Angst vor Clowns. Das komische ist, sobald ich irgendwas im Fernsehen gucke was mit Clowns zu tun hat, macht es mir nicht so viel aus. Also ich bekomme weder Panik noch fange ich an zu weinen. Ich schätze mal das ich sehr gut zwischen Fiction und Realität unterscheiden kann. Aber wenn ich einen Clown auf der Straße sehe dann bekomme ich Panik. Ich muss mindestens die Straßenseite wechseln und zusehen, das ich normal atme. Mein Freund hat sich anfangs drüber lustig gemacht, bis wir einmal im Schwimmbad waren und ein Clown Kinder animiert hat mit denen irgendwelche “lustigen” Sachen zu machen.
Ich glaube bei mir kommt diese Angst von einem Kindergeburtstag auf dem ich als Kind war. Da war auch ein Clown der mir von anfang an Angst gemacht hat und der wollte dann auch noch das ich bei seinen doofen Spielen mitmache und hat mich mit seiner Blume naßgespritzt. Ich musste vorzeitig von meinen Eltern abgeholt werden :(
Aber Stephen King hat da bestimmt auch noch seinen Beitrag geleistet.

ich hab das auch so schlimm..allerdings nur vor Clownpuppen, oder böse geschminkten clowns…

Ich hatte mal eine Coulrophobie.Hatte.
Ich hab die Angst überwunden.
Irgendwann hab ich mir fest vorgenommen einem Clown
beim Schminken zuzusehen – vorher sah er noch völlig harmlos aus,
das hat mir aus der Angst geholfen,Clowns sind bloß Menschen mit
“schlechtem” Make-upgeschmack habe ich mir eingeredet – und es hat geklappt.
Die Clowns konnten mir nix mehr anhaben,nun,ich werde immer etwas
aggressiv wenn ich Clowns sehe,mehr nicht,allein dieses verzogene Gesicht geht
mir auf den Geist.Ich hab mir geholfen indem Patchy,mein früheres Clownkuscheltier verprügelt hab,all die sinnlose Gewalt raus gegenüber Clowns.
Feddich.So einfach,ich gebe euch Ratschläge : Probierts auch aus,das
mit dem Beobachten des Schminkens.Das klappt vielleicht auch bei euch.

Ich hab zwar keine Schweißausbrüche oder Panikattacken wenn Ich einen Clown sehe, aber Clowns waren für mich immer etwas böses, psychopatisches oder unheimliches.

Dass Clowns eigentlich etwas witziges sein sollen hab ich erst erfahren als es mir im Alter von 15-16 jemand ausdrücklich erklärt hat und selbst da hab Ich mich nur mich Mühe überzeugen lassen. In dem Alter hatte Ich zwar keine Angst mehr, aber bis dahin hatte für mich ein Clownsgesicht diesselben Assoziation wie die Maske aus den “Scream”-Filmen oder ein irrer Blick eines Killers.

Und auch heute noch denke Ich beim Anblick eines Clown zu allererst “Oh, da will jemand jemanden erschrecken” und nicht dass die Absicht ist zu unterhalten, selbst wenn ein Kind eine Clownspuppe in der Hand hat ist mein erster Gedanke “Was denken sich die Eltern dabei?” oder ” Ist denn schon wieder Halloween?”

Ob es wohl eine besondere Terrorphobie gibt? Wenn ja, dann sind viele CDU-SpitzenpolitikerInnen davon befallen. Sie verdienen unser Mitleid…

Also ich habe tierische Angst vor Clowns.. ich weiß nicht warum ich habe Clowns schon oft in Filmen gesehen.. kann jetzt allerdings auch keine speziellen beennen. “Es” habe ich (zum glück) nie gesehen. Ich war einmal in nem Zirkus.. aber ob das die Ursache ist, wage ich zu bezweifeln. Ich mag auch keine Puppen.. jegliche Art von Puppen.. aber die mit den weißen Glasgesichtern besonnders nicht.. vielleicht kennen einige die. Ich habe auch angst vor Spinnen.. aber das ist im gegensatz zu der Clownphobie noch relativ harmlos.
Die Angst vor er Haut habe ich auch.. jedes mal.. wenn ich mit nen Warmen Kakao machen will, habe ich immer angst, es würe sich Haut bilden. Aber da gibt es einen kleinen Trick. Vor em Warm machen etwas vom Kakaopulver rein tun so passiert das mit der Haut nicht.
Mehr Phobien.. habe ich nicht.. zumindestens sind mir nicht mehr bekannt ^^ aber was nicht ist, kann ja (leider) noch werden.

Ich habe auch Angst or Clowns und Puppen. Ich würde es aber bei mir nicht als Phobie bezeichnen. Früher hatte iuch extreme Angst vor Einbrechern. Ich hatte immer und immer wieder einen Alptraum von Einbrechern. Ich konnte dann auch nicht wenn es dunkel war in die Küche gehen und mir was zu trinken holen. Das war total schlimm. Ich binn dann immer ganz schnell gelaufen und hab mich unter der Decke versteckt.

Guten Tag zusammen!

Ich bin echt erstaunt,zu sehen,wieviele Menschen auch an einer Clownphobie leiden!
Ich persönlich bekomme riesen Panik,wenn ich Clowns sehe.Allerdings ist es nicht bei jedem so.Wenn im Fernsehr ein Clown unerwartet erscheint, kriege ich keine Luft mehr.So ist es auch bei realen Clowns!Und ich habe den Film “Es” noch nie gesehen!!!

Ich habe noch eine Zweite ungewöhnliche Phobie.
Ich habe totale Panik vor Lampen,Sieben usw. im Wasser. Wenn ich schwimmen will,muss ich immer erst ein paar Runden ums Becken machen um die Lage zu sichern,wo ich hin kann und wo nicht.Kurz gesagt: Alles was Wasser einsaugt,oder wo Wasser rauskommt macht mir Angst!

Ich habe einen kleinen Sohn und ich würde so gerne mit ihm mal in den Zirkus und auch schwimmen gehen,da ich ihm aber keine Panik vorleben möchte lass ich es und das macht mich sehr traurig!!

Jetzt mal im Ernst, Phobien sind wirklich nichts, worüber man sich lustig machen kann. Klar, dass man keine Angst vor Blumen, der Zahl 666, davor, nach oben zu sehen, asymmetrischen Dingen oder Muslimen haben muss. Aber das ist halt einfach unbegründet. Man kann es etwa mit Zwangsstörungen vergleichen, zum Beispiel, dass man erst bis zehn zählen muss, bevor man sich hinsetzt. aber so etwas entsteht einfach aus dem Menschen heraus, da kann man sich nicht einfach denken, “Das ist doch ungefährlich, also schei* drauf.”, sondern da denkt man sich: “Ich weiß schon, dass es ungefährlich ist, aber ich kann es nicht ignorieren.” Leute mit Phobien haben wirklich ein schwerwiegendes Problem, und dabei ist es wirklich moralisch das Letzte, und auch garantiert das Letzte, was hilft, darüber Witze zu reißen.

Also Ich habe selber panische Angst vor Clowns.
Ich weiss selber nicht woran es genau liegt, aber ich vermute, wie oben erwähnt, durch dieses Starre Grinsen und nicht Wissen was für ein Typ Mensch sich hinter dieser Maske verbirgt.
Generell fürchte ich mich vor Puppen, da dort wieder dieses Grinsen ist..

Ich weiss nicht was ich dagegen machen kann, aber ich will es unbedingt ändern…

[…] vermute in einigen Jahren wird eines der Kinder Walmart, mit der Begründung Coulrophobie erlitten zu haben, verklagen. Veröffentlicht in Alles, Allgemein | Schlagworte: clown, […]

also ich hab angst vor clowns…aber nich weger dem film..den hab ich mir erst garnicht angeschaut. Eher weil sie meístens ein “nettes” Gesicht aufgeschminkt haben. und wer sich so ein gesicht aufschminken muss, kann meiner meinung nach nich nett sein…deswegen geh ich auch nich in den zirkus und auch fasching ist ein großer Feind von mir. In meinem Freundeskreis haben mehrere diese Phobie, es gibt aber auch viele die sich darüber lustig machen.

Ich selber leide an coulrophobie und das seit ich 6 bin. (ich bin jetzt 19 fast 20)
Es ist total beschissen weil ich an Fasching (wie jetzt auch) immer zuhause bleiben muss, um nicht vor den ganzen leuten laut loszuschreien und zu weinen… Ansonsten gehe ich mit der Angst ganz lässig um. Ich gehe einfach nicht in den Zirkus.
Und es ist einfacher sich von Clowns fernzuhalten als vor Spinnen zB.
aber die Coulrophobie ist auch die einzige die ich habe. Zudem angst im dunkeln aber das ist normale Angst und keine Phobie.

Ich habe den Film “Es” mit 16 angeschaut, mit Hintergrund einer Therapie. Ich hatte die Fernbedienung in der Hand und konnte selbst entscheiden wann es zuviel wurde.
Wie mans sich wohl denken kann,habe ich den Film bereits dann ausgeschalten, als der Clown zum ersten mal zu sehen war.
Es war erbärmlich und ich habe mich geschämt.
Aber ich habe ihn trotzdem irgendwann geschafft ganz anzusehen.
Jah das wars jetz erstmal von mir :D

grüße die kleine Aki

Ja, ich hab auch richtig Panik vor clowns seit ich… 5 bin oder so.
Das grenzt schon fast an geistige behinderung. :) Ich bekomme keine luft mehr, krieg schreikrämpfe zitteranfälle und werd völlig bewegungsunfähig.
Wir mussten einmal in deutsch bei einer bildbeschreibung einen Clown beschreiben. Ich glaub ich hab die ganze Schule zusammengeschrien…
Theoretisch würde ich denFasching ja auch meiden, aber da ich Garde tanze (karnevalistischer Tanzsport) naja. geht das nicht wirklcih. Zumindest hab ich durch diie garde gelernt ein bisschen mehr diese reaktionen auf clowns einzuschränken (minimal…) :)

Außer dieser Clownangst hab ich noch angst vor puppen, vor allem vor solchen porzellanpuppen.

Ich hab seit einem traumatischen Erlebnis vor 4 Jahren immer wieder Panik-Attacken, vor allem, wenn viele Menschen um mich rum sind, manchmal beim Einkaufen, aber dann meist erst an der Kasse….. im Winter geh ich nach 4 nimmer raus, weil ich wieder schiss hab, sind die Tage länger, gehts besser. Manche Tage hab ich große Probleme zur Arbeit zu gehen. Kommt nicht so gut an beim Arbeitgeber.
Anfangs konnte ich noch nicht einmal die Tür öffnen, so schlimm war es damals. Aber dank meiner Katzen kann ich wieder raus, die müssen ja etwas zu Essen haben, können ja schlecht beim Nachbarn klingeln für eine Tasse Milch…..

Aber ich kann nicht mehr in den Keller seither, auch nicht zum Zahnarzt oder Augenarzt, ohne eine heftige Panikattacke zu kriegen.

Wo ich mich auch entsetzlich grause bis an den Rand einer Panik sind Roboter, die zu Menschenähnlich aussehen, oder mechanische Puppen, genau wie diese Tableaus in Museen, wo diese Schaufensterpuppen sitzen als Bauer, Schuster oder sonst was, da mach ich nach Möglichkeit einen Riesen Bogen.

Und ich weiß nicht warum, aber schon seit der Kindheit kann ich keine Plastikknöpfe anfassen, auch manche Metallknöpfe nicht, da schüttelt mich schon der Gedanke daran.

Früher hatte ich meine verschiedenen Ängste gut im Griff, aber das ist leider nicht mehr so.

Meine (erwachsene) Ex-Freundin leidet unter der Angst vor Clowns! Also ja, es gibt sowas wirklich! ;)

Mir fällt auf, dass meist Frauen unter Coulrophobie leiden. Woran das wohl liegt?

Ich hab die Erythrophobie…Angst vorm Erröten und das ist richtig Scheiße =((((

ich habe panische ansgt vor clowns selbst der name mach mich wahnsinnig. ich habe mir fast 4 mal die nase gebrochen weil ich so schnell mit den händen meine augen zu machen wollte nur damit ich mir diese diese ding nicht ansehen musst. selbst wenn jemand nur darüber redet krige ich schon angstzustände

Ich habe auch immer Angst auf Gittern zu laufen. Beim Skifahren an der Seilbahnstation, das ist Horror, aber es geht dann immer irgendwie und wenns auf allen 4en ist.

Clowns geh ich auch lieber aus dem Weg. Ich fürchte mich nicht wirklich davor, aber die sind mir suspekt und eigentlich mehr zum Versohlen als zum Lachen.

Ausserdem fürchte ich mich vor Fahrradfahrern und Taxifahrers als Verkehrsteilnehmer. Aber das ist ja wohl verständlich oder?

Wovor ich mich aber wirklich fürchte, sind Geisterbahnen!!

I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* DSGVO Abfrage zur Speicherung von Benutzerdaten

*

Ich stimme zu. (Pflichtfeld)