Kategorien
Alles Gefragt Alles Technisch

Strom von rechts

Die Stromzufuhr meines Macbook Pros findet auf der linken Seite statt. Dort nähert man sich mit dem Magsafe-Anschluss, der dann magnetisch einrastet und das Kabel in Richtung Steckdose führt. Und diese scheint in meiner Umwelt immer auf der rechten Seite zu sein. Im Ernst, mir fiel auf, dass egal wo ich mich befinde, das Kabel wieder auf die andere Seite muss, weil die Steckdosen stets zu meiner Rechten platziert sind. Zufall? 

0
Kategorien
Alles Gefragt Alles Technisch

iPhone Fragen

Hallo ihr glücklichen iPhone-Besitzer da draußen. Ihr, die ihr vielleicht schon seit Wochen, Monaten (oder im Falle des ersten iPhones) seit Jahren telefoniert, surft und Musik hört. Ihr, die ihr ebenfalls bei T-Mobile angemeldet seid und mit deren Tarifen und Einschränkungen leben müsst. Wie sind eure Erfahrungen? Worauf sollte man achten, wenn man vor hat, sich in den nächsten Wochen ein iPhone zu bestellen? Welcher Tarif bietet das beste Preis/Leistung-Verhältnis? Derzeit schwebt mit natürlich der Complete M Tarif vor, der offenbar Standard zu sein scheint. Reichen die zur Verfügung stehenden Minuten und Datenmengen für normales Surf- und Telefonieverhalten aus? Bei täglich mehrmaligem E-Mails checken, googlen, Blog besuchen und RSS-Feeds lesen – mit wie viel Datenverkehr ist zu rechnen? Und genügen die 300 MB der "Datenflat" beim Complete M? Was ist eure Meinung dazu? Lohnt es sich, den nächst höheren Tarif zu wählen oder ist das rausgeschmissenes Geld? Ich danke bereits jetzt für die Antworten.

Und P.S.: Bitte keine Kommentare von iPhone-Gegnern, die komplett gegen das Gerät und/oder T-Mobile sind. Und bitte auch keine Tipps, ein altes iPhone zu kaufen, dies zu jailbreaken und einen anderen Provider zu wählen – ich möchte das neue iPhone und da bin ich derzeit noch auf T-Mobile angewiesen.

0
Kategorien
Alles Gefragt

Klugscheißerwissen zu den olympischen Spielen 2008 in Peking

Was beginnt heute, am 8. August in Peking? Die Olympiade? Nein, falsch. Wenn euch in den nächsten Wochen jemand was von der Olympiade erzählen will, so könnt ihr ihn mit sanftem Lächeln unterbrechen und erklären, dass die Olympiade nur den Zeitraum zwischen zwei olympischen Spielen beschreibt. Und wenn ihr wollt, könnt ihr all die Webseiten und Zeitungen und TV-Sender auslachen, die über die Olympiade 2008 berichten wollen. Also nochmal zum mitschreiben: Heute beginnen die XXIX. olympischen Sommerspiele in Peking. Und wenn diese am 24.August beendet sind, fängt für 4 Jahre erneut eine Olympiade an. Und muss man das wissen? Nein, aber wir Klugscheißer wissen so etwas gerne und weisen auch gerne darauf hin.

0
Kategorien
Alles Andere Alles Gefragt

Umgebungsgeräusche

Wenn man wie ich relativ ländlich aufgewachsen ist, in die große Stadt zieht und dann im Urlaub wieder in die Heimat fährt, so fällt einem ein gewaltiger Unterschied auf, den man zuvor gar nicht beachtet hatte. Die Umgebungsgeräusche ändern sich. Zwangsläufig. Und so fragte ich mich vor zwei Tagen, als ich erneut unter Schlafmangel leidend viel zu früh erwachte und nur das Zwitschern, Singen und Tirilieren der Vögel vernahm, wieso diese Geräuschkulisse nicht nervend ist. Weshalb sind natürliche Umgebungsgeräusche im allgemeinen nicht nervend? Wellenrauschen, Vogelgezwitscher, Wind in den Bäumen, Grillengezirp. Liegt es in unseren Genen? Oder ist reine Gewohnheit, weil man im allgemeinen mit diesen Geräuschen aufwächst? Ist für jemanden, der Zeit seines Lebens nur die Großstadt kennt, fahrende und hupende Autos, Sirenen, Stimmengemurmel und Geschrei die natürliche Geräuschkulisse? Ist so jemand schon nach kurzer Zeit gestresst, wenn er ein paar Vögeln beim Zwitschern zuhören muss? Ich hoffe nicht. Ich lauschte weiter den gefiederten Wesen vor dem Fenster und schlummerte über meine Gedanken ein.

0
Kategorien
Alles Gefragt

Feed-Stöckchen

Reize nie eine Vizekönigin. Und erzähle ihr nie, du würdest Stöckchen nur beantworten, wenn sie dir direkt an den Kopf geworfen werden. Denn Vizeköniginnen neigen dazu, alsdann wild mit Holz um sich zu werfen. Und so landete seit langer Zeit mal wieder ein Stöckchen bei mir. Und ich werde nicht den Fehler machen, zu erwähnen, dass ich es eigentlich mag, Stöckchen persönlich zu bekommen. Pssst.

Nun denn, beginnen wir mal der Beantwortung:

1. Welchen Feedreader benutzt Du und seit wann?

NetNewsWire. Seit ich meinen Mac habe. Interessanterweise wirklich erst, seit ich einen Mac habe. Zuvor wurden meine Feeds mit Netvibes gesammelt.

2. Wieviele Feeds hast Du abonniert, wieviele davon sind Blogs (in %)?

Mein Feedreader ist etwas geizig mit Statistiken, deshalb schätze ich meine Feeds auf knapp über 100 Stück. Die meisten davon sind Blogs (90%)

3. Wieviele Feeds liest Du täglich (wöchentlicher Schnitt)?

NetNewsWire läuft immer im Hintergrund und zeigt mir im Dock an, wieviele neue Feeds er bereit hält. Immer wenn ich nichts anderes zu tun habe, gehe ich sie durch und filtere zunächst mal nach Überschriften. Bei manchen Seiten lese ich auch gleich los, weil ich weiß, dass es mich interessieren wird, egal worum es geht.

4. Dein meistgelesenster Feed/deutscher Blog-Feed?

In letzter Zeit aus oben beschriebenem Grund allerlei Mac-Blogs und News Seiten. Ansonsten richtet sich die Häufigkeit natürlich nach der Anzahl neuer Artikel.

5. Welche Nachrichtenseiten hast Du abonniert (nenne max. 3)?

Spiegel Online, Google News, Golem

6. Dein erstes und Dein letztes Blog im Reader?

Ich habe Kategorien angelegt, die von Apple bis Web-Design und Grafik rangieren. Deshalb ist der Admartinator das erste und das Smashing Magazine das letzte Blog. Ginge es nach Alphabet, wäre weiterhin Admartinator ganz vorne und Zeniscalm am Schluss. (Sorry, Vizekönigin, du bist vorletzte, ein Z hat dich geschlagen)

7. Lesegewohnheit: alphabetisch, chronologisch, durcheinander?

Durcheinander, je nach Interesse, je nach interessanter Überschrift oder Thema.

8. Hast Du Blogs/Feeds, von denen Du nicht zugeben würdest, dass Du sie liest, im Reader?

Damit ist vermutlich so Zeug wie Promi Pranger gemeint, oder? Hmm, ich habe das Fail Blog abonniert und auch drei Schnäppchen Seiten. Das ist peinlich genug, schätze ich.

Da ich Holz nicht gerne im Weg herum liegen lasse, werfe ich diesen Stock direkt mal weiter an: B-Tina, Cait und Sebbi, in der Hoffnung, dass die sich nicht zu sehr ducken.

0
Kategorien
Alles Erzählt Alles Gefragt

Mir fehlen die Worte

Gibt es eigentlich kein Wort, um die Tätigkeit des
Filme-guckens (-ansehens, -anschauens) zu beschreiben? Um Ins-Kino-gehen etwas einfacher
auszudrücken? Wenn man Fernsehen schaut, dann tut man Fernsehen. Was
macht man denn im Kino? Kinosehen? Hat sich der Herr Duden da schon was
überlegt? Muss ich erst bei 1Live anrufen, die eine Umfrage starten
sollen, wie letztens erst bei der Ersatzwortfindung für Public Viewing? (Die den Begriff "Rudelgucken" als verdienten Sieger prägte) Und wie ist es, wenn man den Film auf DVD zu
Hause schaut, also zwar im Fernsehgerät, aber ohne Fernsehprogramm? Filmesehen?

Was würdet ihr vorschlagen?

0
Kategorien
Alles Gefragt

Darf ich in deine Blogroll?

Die Blogroll, also die Linkliste, die ihr in fast jedem Blog seht, ist in den meisten Fällen eine Aufzählung der Blogs und Seiten im Netz, die der Autor guten Gewissens empfehlen kann. Weil er sie selbst liest und schätzt. Und/oder weil er die Macher der Seiten persönlich kennt. Anfragen nach Aufnahme in meine Blogroll habe ich immer geflissentlich ignoriert (es waren ja auch nicht viele) und selbst nach einer Aufnahme habe ich daher auch nicht. Obwohl ich gerne in so mancher Blogroll stehen würde. Aber wie gesagt: in eine Blogroll aufgenommen zu werden ist eine Art Privileg. Das kann man nicht erzwingen. Nicht mal mit dem Argument "Aber ich hab dich doch auch drin."

Die Blogroll verändert sich auch stetig. Meine zum Beispiel ist letztens erst wieder angewachsen. Man entdeckt neues, man empfiehlt neues. So einfach ist das. Was aber tun, wenn man Empfehlungen entfernen möchte? Wenn man Blogs in der Liste hat, die man zum einen schon immer drin hat und die zum anderen Menschen gehören, mit denen man auch privat eng verbunden ist. Darf man die entfernen? Muss man sich dafür eine Erlaubnis holen? Oder kann man da frech sagen: "Du schreibst so gut wie keine Beiträge mehr, dein Blog liegt brach, ich kann dich nicht weiter empfehlen."? Oder: "Ganz ehrlich, ich mag deinen Stil nicht mehr. Du bist ein ganz besonderer Mensch, den ich nie verlieren möchte. Aber dein Blog möchte ich nicht weiter empfehlen."?

Wie haltet ihr das? Was kommt bei euch in die Blogroll und was fliegt raus? Seht ihr euch die Blogroll in Blogs, die euch gefallen, überhaupt an? (Ich glaube ja, nach euren Antworten auf die Frage nach den Seitenleisteninhalten.)

0