Kategorien
Alles Gehört Alles Geschaut

Dance away

Bei Geewiz entdeckte ich vor kurzem zwei Videos einer Tänzerin namens Sophie Merry. Das besondere an den Videos ist, abgesehen davon, dass mir ihr Tanz gefällt und die Mucke dazu ebenfalls recht cool ist (beim ersten Video von Daft Punk mit “Harder Better Faster Stronger”, beim zweiten Video von Justice mit “Phantom”), dass das Video in Zeitlupe aufgenommen wurde um dann in schnellerer Geschwindigkeit, passend zum Beat abgespielt zu werden. (Aber warum nur muss das Mädel so eine doofe Jamiroquai-Gedenkmütze tragen?) Schaut’s euch an…

0
Kategorien
Alles Gehört Alles Geschaut

Sportfreunde Stiller: Alles Roger!

Eigentlich bin ich ja nicht wirklich ein Fan der Band “Sportfreunde Stiller”. Zugegeben, letztes Jahr habe ich natürlich mit Begeisterung “54, 74, 90, 2000x” mit gegrölt. Das restliche Werk der Band lief aber komplett an mir vorbei. Bis jetzt. Denn die Sportfreunde haben mir und meinem Blog einen Song gewidmet. Alles Roger. Und hey, sogar den Text finde ich einigermaßen klasse. Sprachverwirrungen, da steh ich doch drauf. Also liebe Sportfreunde, um die Frage im eurem Song zu beantworten: Wer ist Roger? Na, ich. Alles Roger?

0
Kategorien
Alles Gefragt Alles Gehört

Eurovision Song Contest 2007

Aus Mangel an Alternativen tat ich mir gestern den Eurovision Song Contest 2007 im Ersten an. Ich dachte, es könnte vielleicht spaßig werden. Und nun ja, irgendwie war es das ja auch. Wenn man folgendes bedenkt: Der European Song Contest ist Trash in Reinkultur. Hier gewinnt nicht das Land mit dem besten Lied oder dem besten Sänger. Hier gewinnt das Land, das die meisten Freunde in Osteuropa hat und/oder den schrägsten, schrecklichsten Song und/oder den entsetzlichsten aller Sänger und/oder die ausgeflippteste Performance und/oder Outfit. Sich also über das schlechte Abschneiden des deutschen Roger Cicero aufzuregen ist daher unnötig. Er war sehr gut, ohne Frage. Aber er hat nicht verstanden, dass man mit einem guten Song und einer guten Stimme bei diesem Wettbewerb nichts gewinnt. Man darf all das einfach nicht zu ernst nehmen. Denn wer den Fehler macht und den europäischen Sänger-Wettstreit ernst nimmt, der glaubt vermutlich auch, dass der Gewinner von DSDS tatsächlich ein Superstar ist.

Aber mal zwei Fragen: Zum wievielten Mal bekam die Türkei eigentlich zwölf Punkte von Deutschland? Und würde es Sinn machen, einen West-European und einen East-European Song Contest zu veranstalten?

0
Kategorien
Alles Gehört Alles Geschaut

Knut, du bist ein Kuschelbär

Manche Menschen schaffen es echt, einem auch das letzte putzige Tierchen zu vermiesen. Wurde mir erst vor kurzer Zeit die Lust an den knuddeligen Krokodilen genommen, indem man mich mit "Schni, Schna, Schnappi" malträtierte, so finden sich jetzt haufenweise Songs in ähnlicher Qualität. Und sie alle handeln, natürlich, von dem putzigen kleinen Knut, dem Eisbären über den jeder spricht und singt. "Knut, du bist ein Kuschelbär" ist ein weiteres grausames Beispiel unter vielen, was grandiose Reimkunst, virtuoses Gitarrenspiel und glasklare Kinderstimme anrichten können. Meine Lieblingsstelle ist "Knut, du bist ein Kuschelbär. Du wirst immer putzigär." Also wer so reimt, der schickt seine Kinder auch zum Eurythmieunterricht. Und da ich diesen Ohrwurm nun partout nicht mehr los werde, sollt ihr auch etwas davon haben. Aber seid gewarnt. Wer Knut nicht bereits hasst, wird es nach diesem Song mit Sicherheit. "Knuuuhut, Knuuhut."

0
Kategorien
Alles Gehört Alles Persönlich

iTunes weiß, dass ich nicht traurig bin

Ich bin ein Mensch, der seine Musik nach der augenblicklichen Stimmung auswählt. Bin ich fröhlich, läuft bei mir auch fröhliche Musik. Bin ich aggressiv, höre ich etwas lautere Kost. Habe ich zu tun, lasse ich mich gern von bekannten Songs berieseln. Wenn ich schreibe, höre ich mit Vorliebe einen Score (wohlgemerkt keinen Soundtrack; beim Score handelt es sich um die Instrumentalmusik eines Films). Und wenn ich traurig bin, höre ich, wer hätte es gedacht, natürlich auch traurige Balladen.

0
Kategorien
Alles Erzählt Alles Gehört Alles Lustig

Rabimmel, rabammel, rabumm

Es ist St.Martin. Wieder einmal. Und da ich nun endlich die Möglichkeit dazu habe, muss ich endlich mal etwas los werden. Hallo liebe Kindergärtnerinnen und Erziehungsberechtigten (und solche, die sich dafür halten). In dem Lied "Ich geh mit meiner Laterne" heißt es folgendermaßen: "Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus. Rabimmel, rabammel, rabumm."

RABIMMEL!
RABAMMEL!
RABUMM!

Und nicht, wie ich es in letzter Zeit immer wieder hören mußte: "Rabimel, rabamel, rabumm, bumm bumm." NEIN! Da ist kein Bumm Bumm. Wenn ihr Bumm Bumm wollt, dann stellt euch in einer Karaoke-Bar und bummbummt dort herum. Oder traut euch in einen Club an einem Black Music Abend, da bummbummt es genauso schön. Aber in unserem Laternen-Lied bummbummt es nicht.

Wenn ihr weiterhin dieses Lied verbummbummt, werden eure Kinder ihren Kindern auch irgendwann bumm bumm beibringen. Und dann – bummbummt es bald überall. Herrje.

Gut, ich weiß, irgendwann werden unsere Kinder das gar nicht mehr selbst singen. Sie werden ihre Handys einschalten, sich gegenseitig anrufen und als Klingelton wird die verbummbummte Hip-Hop Version dieses Songs, gemacht von den Schnappi Produzenten, erklingen. Zu meiner Zeit hätte es das nicht gegeben. Mein Licht ist aus, ich geh nach Haus. Und bumm.

0