Kategorien
Alles Geschaut

iPod aus dem Automaten

In Atlanta, der Heimat von Coca Cola (und dementsprechend deren Automaten), ist es seit einiger Zeit möglich, sich an einem Automaten verschiedene iPods und Zubehör heraus zu lassen. Wie hierzulande am Süßigkeitenautomaten guckt man sich die verschiedenen bunten, verführerischen Teile hinter der Glasscheibe an, wählt über ein Tastenfeld das gewünschte aus, schiebt seine Kreditkarte durch einen Schlitz und freut sich, dass das Produkt nicht wie eine Tüte Chips durch eine Rolle nach vorne geschoben wird und tief in den Ausgabeschacht fällt. Ein Roboterarm holt den iPod ab und legt ihn sanft in die Ausgabe. Perfekt also, wenn man gerade nichts zu tun hat, gerne Musik hören würde und … Moment, wäre es nicht eine tolle Idee daneben noch einen Automaten zu platzieren, der den iPod mit Musik befüllt?

Wie auch immer, die Amis ticken anders, das ist nicht neues. Ich frage mich wirklich, wer ernsthaft den Drang hat, sich spontan einen iPod aus dem Automaten zu ziehen. Genug offenbar, denn im einem Monat scheint man bereits 55000 Dollar eingenommen zu haben. Na dann. Seht euch das Video dazu an.

Mich erinnert das ein wenig an eine Folge der Fernsehserie "Die nackte Pistole" (aus der später die "Nackte Kanone" Filme entstanden), in der ein 24/7 Korbgeschäft gezeigt wird und unzählige Kunden sogar im Nachthemd spontan ein Korbprodukt kauften. Was damals gelungene Satire war, wird immer mehr Realität.

Kategorien
Alles Andere Alles Gefragt

Jenseits der Marmelade

Versucht ihr eigentlich auch immer beim Berliner essen herauszufinden, auf welcher Seite die Marmelade in das Gebäck gespritzt wurde, um auf der anderen Seite hineinzubeißen und die süße Füllung dadurch für den Schluss aufzuheben? Und habt ihr immer Erfolg mit dieser Taktik?

Kategorien
Alles Geschaut Alles Lustig

Silent Star Wars

Wem die kompletten zwei Star Wars Trilogien zu lang und dialoglastig sind, kann sich in diesem kleinen Film alles im Schnelldurchlauf anschauen. Und das alles in dem äußerst charmanten Stil eines alten Stummfilms. Mittlerweile gibt es auch schon andere Stummfilmumsetzungen wie beispielsweise von Top Gun, die aber nicht ganz so gelungen sind, wie dieses Beispiel.

Ich liebe übrigens die verwendete Musik.

Kategorien
Alles Gespielt Alles Persönlich

Lego, Logo

Eines der absolut coolsten Weihnachtsgeschenke, die ich dieses Jahr bekomme habe, ist eindeutig der Lego Truck. Wie? Lego? Das wird sich jetzt vielleicht manch einer fragen. Aber ich bin jetzt in dem Alter, wo ich mir so etwas (wieder) erlauben darf. (Wehe, es behauptet jemand etwas anderes) Und schließlich ist Lego nicht gleich Lego.

DSC_0936-1

Bei diesem Truck handelt es sich um ein ausgefuchstes Modell aus der Lego Technic Reihe. Mit diesen Bausätzen habe ich früher schon gerne gebastelt und war immer fasziniert von der Funktionalität und dem Einfallsreichtum. Und was soll ich sagen… in den letzten zwanzig Jahren sind die Modelle noch besser, detaillierter, komplexer, komplizierter und teurer geworden.

DSC_0939-1

Drei Tage saß ich mit Begeisterung an dem Modell und nun steht es da und schaut einfach gut aus. Spielen werde ich damit natürlich nicht. Ich bin doch kein Kind. :-) Aber das nächste Modell steht schon auf meiner Wunschliste.

DSC_0941

Kategorien
Alles Geschrieben

Noch ’n Gedicht

Fondue, Lauch und Bienenstich…
mag ich nich‘

Kategorien
Alles Gefragt

Gesundheitsfragen

Frage 1: Dass Handystrahlung Krebs verursacht ist noch nicht endgültig bewiesen. Aber alles deutet zumindest darauf hin, dass es auf Dauer nicht gesund sein kann, sein Gehirn ständig dieser Strahlung auszusetzen. Experten warnen immer eindrücklicher davor, Headsets zu nutzen und nicht in geschlossenen Räumen wie zum Beispiel einem Auto (auch im Stillstand) mit dem Handy zu telefonieren. Wenn man nicht gerade telefoniert, sendet und empfängt das Gerät dennoch und kommuniziert so mit den Funktürmen, um ihnen den Standort und die Bereitschaft des Handys mitzuteilen. Wenn man nun den ganzen Tag ein Handy in seiner Hosentasche herum trägt, ungefähr fünf Zentimeter von seinem besten Stück entfernt, kann man davon auf Dauer Hodenkrebs bekommen?

Frage 2: Anti-Schuppen Shampoos bedienen sich spezieller Wirkstoffe, um die Schuppenbildung auf dem Kopf einzudämmen. Das Shampoo wirkt anders auf die Kopfhaut als normale Shampoos. Wenn man gar keine Schuppen hat und dennoch ein Anti-Schuppen Shampoo benutzt, kann man davon letztendlich Schuppen bekommen (die man dann weiterhin mit diesem Shampoo bekämpfen muss)?

Nicht, dass ich allzu hypochondrisch veranlagt wäre. Aber manche Fragen brennen einem einfach auf den Nägeln, oder?

Kategorien
Alles Andere

Auch Rauchen ist ein Killerspiel

Heute Abend um 20.15 zeigt das dritte Programm des SWR die Sendung „Quergefragt“. Eine Diskussionsrunde, die sich mit aktuellen Themen beschäftigt. Diesmal geht es um das Verbot von Killerspielen. Wahrlich sensationell daran ist, dass es der SWR endlich geschafft hat, einen Medien-, vielleicht sogar Geld geilen, jungen Mann zu finden, der von sich selbst behauptet, jahrelang Killerspiele (Counterstrike etc.) gespielt zu haben. Soweit, so trivial. Doch er wird auch behaupten, dass diese Killerspiele seine Hemmschwelle herab gesetzt hatten. Dass er also auf dem Weg zum Amokläufer war. Mit anderen Worten ausgedrückt. Wasser auf die Mühlen der weiteren Gäste, wie den Präsidenten des deutschen Lehrerverbands (und Rektor eines bayrischen Gymnasiums – wie passend) Josef Kraus und die ehemalige Familienministerin Renate Schmidt. Die Runde wird durch Margarethe Schreinemakers komplettiert. Was die hier allerdings verloren hat, ist mir ein noch größeres Rätsel, als der Sinn der Diskussion. Worüber soll denn diskutiert werden? Haben wir die Hexe nicht schon längst gefunden und steht der Scheiterhaufen nicht bereits lichterloh in Flammen? Sind sich nicht alle einig, dass Killerspiele böse sind, böse machen und verboten gehören?