Kategorien
Alles Andere

Und nun zur Wettervorhersage

In den nächsten Jahren wird Deutschland einen einzigen Herbst erleben. Unterbrochen von jeweils zwei Wochen Winter im April, der sofort wieder in Herbst übergeht und zwei Wochen Sommer im Juni, der ebenfalls wieder direkt in Herbst übergeht. Es ist kalt geworden, oder? Aber vielleicht kommt es mir auch nur so vor, weil ich diese Woche Nachtschichten habe und nicht so ganz auf der Höhe bin.

Kategorien
Alles Geschaut Alles Lustig

Da haben wir die Antwort

Eben fragte ich noch nach dem Warum. Nun entdecke ich ein Video mit dem von mir hoch geschätzten Hugh Laurie. Den meisten vermutlich bekannt als zynischer Dr.House. Hugh Laurie spielt Gitarre, Mundharmonika, singt und hat die Antwort. Die ultimative Antwort auf vermutlich alle Fragen. “All we got to do is…” Seht und hört selbst:

Kategorien
Alles Gefragt

Serientäter

Die liebe Lena schickte mir ein Stöckchen, das wohl nur für mich gemacht worden war.

 

1.) Schaust du regelmäßig TV Serien?
Das kommt darauf an. Es gibt Serin, die ich sehr gerne sehe, aber ich komme langsam davon weg, sie im Fernsehen zu gucken. Serien auf DVD zu schauen hat so was ganz anderes. Ohne Werbeunterbrechungen und der Möglichkeit, vielleicht noch eine Folge zu gucken und dann noch eine. Erst dann kann man eine Serie wirklich genießen.

2.) Was macht für dich eine gute Fernsehserie aus?
Alles, was auch ein gutes Buch oder ein guter Film haben muss. Mit dem Vorteil, dass in vielen Fällen die Personen besser beleuchtet werden können als in einem Film und man über die Jahre fast eine Beziehung zu ihnen aufbauen kann. Siehe "Six Feet Under".

3.) Gibt es eine Serie, für die du alles stehen und liegen lässt?
Was heißt "alles stehen und liegen lässt" ;-) Serien, bei denen ich nicht erwarten kann, die nächste Folge zu sehen: Lost, Dr.House, Emergency Room (DVD), Desperate Housewives, Nip/Tuck (DVD). Früher, als die Serien noch liefen, waren es auch Six Feet Under, Frasier, Ally McBeal (DVD) und Sex an the City (jaaa, auch Männer gucken so etwas – zumindest Männer, die Qualität, freche Geschichten und witzige Dialoge zu schätzen wissen). Was ich immer wieder gerne sehe, aber auch hin und wieder verpasse, sind Die Simpsons, King of Queens, CSI Las Vegas und Scrubs – was eigentlich unverzeihlich ist.

4.) Und welche geht überhaupt nicht?
Alle Serien, denen man die billige Machart sofort ansieht, die mit nur einer Kamera, Laiendarstellern und platten Geschichten daher kommen und nur als Hülle für Werbeunterbrechungen produziert worden sind ohne eine Ahnung davon zu haben, wie man die Zuschauer packt, neugierig macht und begeistert.

5.) Kaufst du Serienstaffeln auf DVD oder Video?
Auf DVD. Und ich hätte gerne noch viel mehr. Es gibt kaum was Schöneres, als einen ganzen langen Winterabend eine Folge nach der anderen zu schauen, ohne unterbrochen zu werden und sich den tollen Geschichten und den Charakteren hinzugeben.

 

Und an wen werfe ich jetzt weiter? Eigentlich hat schon jeder, den ich bewerfen würde, das Stöckchen bekommen. Deshalb geht es erstmal an Pixeljunkie und Kellogs, nur damit dort mal wieder was steht. Weiterhin an D-Brain und Prospero.

Kategorien
Alles Technisch

Der Fluch der kleinen Pixel und des inflationären Kommentierens

Letztens wurde ich auf einen heise-Artikel mit dem Titel “Der Fluch der kleinen Pixel” aufmerksam. Darin ging es um den Misstand, dass die Fotoindustrie der Meinung ist, dem Kunden immer mehr Megapixel in viel zu kleinen Kameras mit viel zu kleinem Sensor zu verkaufen und dabei die Bildqualität zu verschlechtern. Genau beschrieben wird das bei 6MPixel.org, der Seite von Image Engineering, einem offenbar unabhängigen Testlabor. Teilweise gehen die Erklärungen zu sehr ins Technische und sind für den knipsenden Laien zu starker Tobak. Der Tenor allerdings ist klar und sollte jedem einleuchten. Wenn ich immer mehr Details auf meinen Fotos haben möchte, für die Abbildung aber eine immer kleiner werdende Sensor benutze, ist logisch, dass etwas falsch läuft. Die Kamera kann gar nicht alle Details darstellen und muss fehlende Bildpunkte selbst berechnen, was sich dann in starkem Rauschen äußert. Deshalb seien 6 Megapixel mit entsprechend großem Sensor auch absolut ausreichend bei Kompaktkameras.

Zwei Dinge finde ich hierbei interessant. Zum einen die Tatsache, dass der Kunde sich noch immer blenden lässt und wie annodunnemal bei der Gigahertz-Jagd der PCs (je mehr Gigahertz, desto besser) dem falschen Hasen hinterher läuft und damit eine Spirale in Gang hält. Jeder “weiß” schließlich, dass mehr Pixel auch bessere Bilder bedeutet, deshalb werden nur Kameras mit noch mehr Pixeln verkauft und deshalb nur Kameras mit NOCH mehr Pixeln produziert. Mittlerweile haben die Kunden bei den PCs begriffen, dass Geschwindigkeit nicht nur von Gigahertz-Zahlen des Prozessors abhängen. Bleibt zu hoffen, dass 6MPixel.org dazu beitragen kann, diesen Lerneffekt auch bei den Kameras einzuläuten und die Industrie dazu zu bewegen, ihre Anstrengungen bei Kompaktkameras lieber auf bessere Objektive zu richten.

Was ich hierbei aber noch interessant fand, ist der sogenannte heise-Effekt. Denn kurz nach dem Veröffentlichen des heise-Artikels war 6MPixel.org einige Zeit nicht aufrufbar. Sie war geheised worden. Wenn heise einen Link setzt, werden die entsprechenden Seiten dermaßen mit Besuchern überhäuft und mit Anfragen bombardiert, dass viele Server einfach dicht machen (eine Schutzmaßnahme – die vielen plötzlichen Anfragen könnten ja auch von böser Einbruchssoftware stammen). Der Begriff geheised existiert mittlerweile auch bei Kommentaren in Blogs. Basic Thinking sinnierte kürzlich über die Frage, ob zuviele Kommentare überhaupt wünschenswert seien. Auf heise ziehen so manche Artikel Diskussionen in den Kommentaren nach sich, die sich in den vierstelligen Bereich begeben. Da ist es auch als Leser fast unmöglich, dem Thema noch zu folgen. Basic Thinking weist auf die Gretchen Frage hin, dass man als Blogger natürlich soviel Kommentare wie möglich möchte, andererseits aber auch irgendwann den Faden verliert und sich Diskussionen in den Kommentaren verselbständigen.

Ich persönlich habe mit all dem eigentlich nichts zu schaffen. Mein Blog wird wohl in nächster Zukunft nicht bei heise erwähnt werden (was auch irgendwie schade ist). Meine Artikel haben bisher noch nie mehr als 20 Kommentare nach sich gezogen (ebenfalls irgendwie schade – das könnte ruhig noch etwas mehr werden). Und meine Nikon D50 hat genau 6 Megapixel, was für einen DIN A4 Ausdruck eines Fotos mehr als ausreichend ist (wobei natürlich bei Spiegelreflex etwas andere Regeln gelten und 6MPixel.org nur auf die Problematik bei Kompaktkameras hinweist).

Manchmal hätte ich übrigens gerne wieder eine kleine Knipskamera, die man eben mal in der Brusttasche mitnehmen kann und die vielleicht doch etwas bessere Bilder als mein K800i schießt. Und was das Kommentieren angeht, wünsche ich mir, bei meinem neuen Design den Rekord zu brechen. Bald sollte es soweit sein.

Kategorien
Alles Erzählt

Traumjob beim Radio und Elmi sagt, was Sache ist.

Zwei Träume bestimmten mein Leben. Und tun es noch immer. Der erste Traum war es, Lokführer zu werden. Und ich wurde es. Sogar auf dem ICE. Der zweite Traum handelte davon, beim Radio zu arbeiten. Vorzugsweise natürlich bei SWR3, damals noch als SWF3 bekannt und auch heute noch mein Lieblingssender. Warum ich immer noch nicht beim Radio arbeite? Keine Ahnung, vielleicht ist ein Menschenleben zu kurz, um es mit zwei Träumen zu füllen? Vielleicht bin ich mittlerweile auch einfach zu alt und hätte mich früher um einen Einstieg bemühen müssen? Vielleicht ist es auch einfach nur Angst. Egal, das Medium Radio hat mich immer fasziniert. Sprechen, quatschen, Witze machen, erzählen und zwischendrin gute Musik spielen. Was könnte es schöneres geben? Was würde ich lieber Tag für Tag tun? (Klammern wir einfach mal aus, dass Radiomachen viel Arbeit hinter den Kulissen bedeutet, ständiges Kompromisse suchen, um den Chefs zu gefallen, ständiges herunterlesen immer gleicher Staumeldungen etc. und die Musik ebenfalls vorgeschrieben und nur selten wirklich gut ist. Dennoch…)

Kategorien
Alles Geschaut Alles Lustig

Filmraubkopien

Also DAS überzeugt mich jetzt tatsächlich. Mehr als die singenden Bälger an der Gefängnismauer. Zum Glück lade ich grundsätzlich keine Filme runter (Shice Qualität).

Privacy Policy Settings