Kategorien
Alles Andere

Es neigt sich dem Ende zu

Bald ist alles vorbei. Nein, kein Weltuntergang, auch mein Leben nicht oder die Aktivitäten in meinem Blog. Wovon ich spreche ist mein Auslandsaufenthalt. Eine Woche noch, dann bin ich wieder zuhause. Und aufs äußerste motiviert, dieses Blog wieder mit neuem Leben zu erwecken. Bereits jetzt habe ich einen bunten Strauß neuer Themen und spannender Geschichten in Petto. Ich möchte meine Schreibfrequenz wieder auf altes Niveau bringen, wenn nicht gar steigern. Ich möchte meine Besucherzahlen wieder auf über 250 täglich bringen, da sie in den letzten Wochen auf unter 150 gefallen waren. Ich möchte gerne wieder mehr meiner Lieblingsthemen, Filme und Gadgets, zur Sprache bringen. Ich möchte gerne mehr Tipps geben. Ich möchte wieder mehr auf Kategorien, statt auf Tags setzen.

Jaja, viele Pläne, viele "Ich möchte". Aber es geht noch weiter. Ich möchte ein neues Design erstellen. Ich möchte mein Blog etwas beschleunigen. Und vielleicht, ja vielleicht möchte ich sogar auf ein anderes System umsteigen. Wieder einmal. Endlich mal. Ist vielleicht einer meiner Leser versiert in Sachen Datenbanken, MySQL, PHP etc, der mir Tipps zum Umzug geben kann?

Im Moment sind das alles noch Luftschlösser. Doch der Wille ist da, sie konkret zu machen. Ihr seht, allesroger.net ist nicht tot, es schläft nicht mal wirklich. Es nimmt nur Anlauf. Seid gespannt auf die nächsten Wochen.

Kategorien
Alles Andere

Schwarzes Loch

Hallo Freunde. Nur zur Beruhigung. Ich bin in der Schweiz, mich gibt es noch, ich habe noch kein schwarzes Loch entdecken können oder bin gar von einem aufgesaugt und durch ein Wurmloch in eine andere Dimension transferiert worden. Auch fiese Aliens scheinen keine durch ein Loch gekrochen zu sein um unsere Welt zu unterjochen. Das einzige Alien hier bin ich. Offensichtlich verschiebt sich der Weltuntergang noch etwas. Also weiterhin nur Löcher im Käse aus der Schweiz. Entspannen.

Kategorien
Alles Andere

Luft raus

Ihr merkt es schon. Derzeit ist bei mir und meinem Blog etwas die Luft raus. Der Auslandsaufenthalt, die Arbeitszeiten, das fehlende Internet, all das zehrt doch mehr an meiner Motivation zu bloggen, als ich bislang dachte. Dabei mangelt es mir eigentlich nicht an Themen. Ich könnte über mein iPhone schreiben, über Kaffeemaschinen und Zahnbürsten, über Volkszählung und Microzensus, über Einwohnermeldeämter, über die Schweiz, über Bahn fahren und Liliputaner, über offene Münder und dumme Menschen. Aber es will gerade nicht so. Sommerloch. Im Frühherbst. Bald bin ich wieder zuhause, dann geht es hoffentlich in gewohnter Manier weiter. Bleibt mir treu.